Anzeige

Magazin Branche

Zürn :

Neue Lackieranlage in Betrieb genommen

Beschichtung von Teilen mit bis zu 14 Metern Länge an einem Stück möglich

Zürn: Neue Lackieranlage in Betrieb genommen
Die neue Lackieranlage bei Zürn Harvesting kann Teile mit bis zu 14 Metern Länge an einem Stück beschichten.

Die neue Lackieranlage bei Zürn Harvesting kann Teile mit bis zu 14 Metern Länge an einem Stück beschichten.

Zürn Harvesting erweiterte kürzlich seine Produktionsanlagen am nordbadischen Standort Merchingen. Kernstück der Produktionserweiterung ist eine komplett neue Pulverbeschichtungsanlage nach modernsten Umweltschutz-Standards. Durch die neue Anlage sei das Unternehmen in der Lage, auch Teile mit bis zu 14 Metern Länge an einem Stück zu beschichten.

In der neuen Lackieranlage können alle Bauteile durch Sandstrahlen und eine automatische, mehrstufige, nasschemische Behandlung für den Lackierprozess vorbereitet werden. Beim anschließenden Pulverbeschichten wird das Pulver manuell aufgetragen. Schließlich werden die Bauteile im Pulvereinbrennofen nach produktspezifisch definierten Temperaturkurven erhitzt.

„Auch energetisch kann die neue Anlage punkten: die warme Prozess-Abluft heizt über einen Wärmetauscher die Fertigungshallen“, so Martin Filz, Leiter des Oberflächenzentrums.

Im Zuge der Fertigungserweiterung vergrößern sich auch die Montagefläche sowie die Bereiche für den Prototypenbau und -versuch. Für die optimale Auslastung der neuen Lackieranlage stehen noch Kapazitäten für die Lohn-Beschichtung bereit.

Zürn Harvesting produziert am Standort Merchingen Schneidwerke für Mähdrescher und Feldhäcksler. Am Standort Hohebuch entstehen Spezialmaschinen für landwirtschaftliche Feldversuche in Parzellen.

Anzeige

Anzeige