Wirtschaftsdünger:

Aus Gülle einen wertvollen Rohstoff produzieren

Veredelungsregionen wie das niedersächsische Emsland haben zu viel Gülle und Mist. Mit der neuen Dünge-Verordnung könnte sich das Problem verschärfen. Doch der Export von Gülle ist teuer. In einem deutsch-niederländischen Projekt wollen 14 Partner Geschäftsmodelle entwickeln, um die wertvollen Nährstoffe marktfähig zu machen. Der eilbote war vor Ort und hat sich bei den Projektpartnern informiert.

Wirtschaftsdünger: Aus Gülle einen wertvollen Rohstoff produzieren

Regenis bezeichnet die Separatoren als „Maiseinsparer“, weil der Feststoff in einer Biogasanlage vergoren werden kann.

 

Der Artikel ist leider nur für Premium-Kunden lesbar

Eilbote Premium Artikel

Fordern Sie jetzt Ihren kostenlosen Premium-Testzugang an!

Ihre Vorteile:

  • Sofortiger Zugriff auf alle Artikel sowie das Archiv
  • Topaktuelle Branchen-Nachrichten
  • Drucken und Speichern aller Artikel

Sie sind bereits eilbote-Premium-Kunde?

Melden Sie sich jetzt an, lesen Sie diesen und andere geschützte Artikel und genießen Sie Ihre weiteren Premium-Vorteile!

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen