Anzeige

Magazin Antrieb & Fahrwerk

Walterscheid Powertrain Group :

Sicher am Fasswagen angebaut und gekuppelt

Neuer adaptiver Tragrahmen für Traktor-Anbau-System – Neue mehrfach gebogene Unterlenker im Dreipunktsystem gewährleisten eine optimale Ausnutzung der Platzverhältnisse

Walterscheid Powertrain Group: Sicher am Fasswagen angebaut und gekuppelt

Das modulare Hubwerk für Gülleausbringungsgestänge.

„Mit unserem neuen Hubwerk für Gülle-Ausbringungsfahrzeuge präsentieren wir eine technische Lösung, die die Spezifikationen der novellierten Düngeverordnung im Hinblick auf die bodennahe Ausbringung flüssiger Wirtschaftsdünger erfüllt“, fasst Claudius Dederichs, Global Technical Product Manager PTO & TAS bei Walterscheid Powertrain Group, eine Walterscheid Produktneuvorstellung zusammen. Sie basiert auf den bekannten Komponenten des Baukastens für das Traktor-Anbau-System und neu konstruierten Hubzylindern. „Dieses modular konzipierte Hubwerk, das wir in enger Kooperation mit Herstellern von Gülleausbringungstechnik konzipiert haben, lässt sich individuell an Fahrzeuge und deren Anforderungen anpassen, bietet eine Komplettlösung aus einer Hand und ist als Drei- und Vier-Punkt-Anhängevariante verfügbar“, so Dederichs.

Traktoren: Mehr Raum für die Räder

Steigende Maschinengewichte erfordern wirksame Maßnahmen zum Schutz der Böden vor Verdichtung. Deshalb kommen auch bei Traktoren zunehmend größere und breitere Reifen zum Einsatz. In der Folge wird allerdings der Anbauraum am Traktorheck immer schmaler. „Mit unseren neuen Multi-Knick-Unterlenkern geben wir dem Bodenschutz im wahrsten Sinne des Wortes mehr Raum. Die Mehrfachbiegung sichert die optimale Ausnutzung der geringer werdenden Platzverhältnisse bei uneingeschränkter Funktionsfähigkeit und Beibehaltung des Kraftflusses über die Systemmitte“, erläuterte Claudius Dederichs. Der neue mehrfach gebogene Unterlenker im Dreipunktsystem ermöglicht den Kunden die Standardisierung der Fahrzeugplattformen und kann kunden- und fahrzeugspezifisch ausgelegt werden.

Anzeige

Gelenkwellen: ULTRA.Plus Portfolio komplettiert

Die Weiterentwicklung des ULTRA.Plus Systems und die Ausweitung des Walterscheid Gelenkwellen-Baukastens ist eine zusätzlich im Frühjahr vorgestellte Neuheit. Das neue Schutzrohr ST25 kann mit nur noch einer Haltekette – und in Verbindung mit einem Vollschutztrichter sogar ganz ohne Haltekette – betrieben werden. Potenzielle Schäden durch ein falsches Einhängen der Halteketten werden so vermieden. Mit dem in drei Längen verfügbaren neuen abnehmbaren Schutztopf (RIG) mit 220 Millimetern Durchmesser ist nun auch dieses Portfolio komplett. Weitere wesentliche Details sind laut Dederichs die gewichtssparende Ausführung des neuen Flanschtellers in ABS-Kunststoff, die Möglichkeiten zur einfachen Nachrüstung durch das universelle Lochbild und die dank des Bottleneck-Designs optimale Ausnutzung der Platzverhältnisse durch den RIG.

Die Mehrfachbiegung der Unterlenker nutzt den begrenzten Raum am Traktorheck.

Die Mehrfachbiegung der Unterlenker nutzt den begrenzten Raum am Traktorheck.

Gemeinsam mit Fasswagenherstellern entwickelte Walterscheid diese Komplettlösung.

Gemeinsam mit Fasswagenherstellern entwickelte Walterscheid diese Komplettlösung.

Neue Zwischengröße in Freilauf-Kupplungen

Walterscheid hat eine Zwischengröße der Freiläufe entwickelt. Gerade bei Applikationen mit einer P675 Weitwinkelgelenkwelle bedarf es oft einer dazu passenden Freilauffunktion, um Schwungmassen auslaufen zu lassen und/oder Torsionskräfte aufzufangen, welche den Antriebsstrang schädigen könnten.

www.walterscheid-group.com


Anzeige