Anzeige

Magazin Neuheiten

Vredo :

Neuer Gülle-Selbstfahrer mit 550 PS

Die kompakte Bauweise und die Vierrad-Lenkung sollen den VT5536 besonders wendig machen

Vredo: Neuer Gülle-Selbstfahrer mit 550 PS

Vredo stellt den neuen, zweiachsigen Gülle-Selbstfahrer VT5536 vor.

Der niederländische Hersteller stellt den neuen VT5536 vor. Der 19,7 Tonnen schwere Gülle-Selbstfahrer ist mit einer Vierrad-Lenkung ausgestattet. Der Scania-Motor der Stufe V mit einem Drehmoment von 2.465 Nm bei 1.350 U/min bietet eine maximale Leistung von 550 PS. Der VT5536 ist standardmäßig mit einer Pumpenfiltereinheit mit einer zwölf m3 Verdrängerpumpe ausgestattet. Er ist optional mit der Vredo High Performance Loading Technology (VHP) erhältlich. Dadurch erhöht sich die Ladekapazität auf 16.000 l/min, wodurch der 22 m3 große Tank innerhalb von eineinhalb Minuten gefüllt wird, so der Hersteller. Das Saugarmkonzept sorgt dafür, dass sowohl links als auch rechts vom VT5536 angesaugt werden kann. Der Kunststofftank hat ein Fassungsvermögen von 22 m3.
Das von Vredo neu entwickelte VVT550-Getriebe mit einem stufenlosen Bereich zwischen 0 und 40 km/h ermöglicht es der Maschine, in jeder Situation die richtige Arbeitsgeschwindigkeit mit der optimalen Motordrehzahl zu fahren. Darüber hinaus wird das sogenannte „Low-Speed-Konzept" eingesetzt, das eine Geschwindigkeit von 40 km/h bei 1.080 U/min ermöglicht.
Die erste Serie des VT5536 soll im Frühjahr 2023 ausgeliefert werden. Mehr Details lesen Sie demnächst in der Print-Ausgabe des eilboten.
www.vredo.com


Anzeige