Magazin INTERFORST 2018

Vogt/MDB :

Geräteträger mit Fernbedienung

MDB hat in Zusammenarbeit mit der Vogt GmbH die Funkraupen LV500 und LV600 für den Forstbereich entwickelt

Vogt/MDB: Geräteträger mit Fernbedienung

Zum Vorliefern oder als Fällhilfe eignet sich der Anbau einer Ritter-Seilwinde mit 4 Tonnen Zugkraft und 1.500 mm Rückeschild.

Funkgesteuerte Forstmaschinen versprechen nicht nur Sicherheit für Geräte und Personen, sondern ermöglichen auch eine deutlich größere Leistungsfähigkeit und Arbeitsproduktivität.

Auch MDB hat jetzt in Zusammenarbeit mit der Vogt GmbH eine Funkraupe für den Forstbereich entwickelt. Die Profi-Geräte der Serien LV500 und LV600 werden angetrieben von Dieselmotoren mit 50 PS (36 kW) bzw. 58 PS (43 kW) und „High-Power“-Axialkolbenpumpen.

Die gesamte Maschinenhaube und alle technischen Komponenten sind durch einen massiven Schutzrahmen rundum geschützt. Außerdem gibt es einen Rammschutz für den Clean-Fix-Umkehrlüfter im Heck. Um die Gefahr durch umherfliegende Wurfkörper auf ein Minimum zu reduzieren, empfiehlt MDB beim Einsatz eines Forstmulchers einen Stein- schlagschutz in Form eines Kettenvorhangs im Heck.

Das Raupenfahrwerk wird aus verschleißfestem Hardox-Stahl gebaut. Die verstärkte Bodenwanne mit einer zusätzlichen Unterbodenschutzplatte soll die Forstmaschine widerstandsfähiger gegenüber Einschlägen und Fremdkörpern machen.

Mit Hilfe der Schnellwechselaufnahme kann die Multifunktions-Raupe mit verschiedenen Anbaugeräten eingesetzt werden. Für die professionelle Forstarbeit bietet MDB einen Forstmulchkopf mit feststehenden Fräswerkzeugen und Spiralrotor an, der auch starkes Holzmaterial bis 20 cm Durchmesser sehr sauber zerkleinern können soll. Größere Baumstümpfe werden von der FSI Stubbenfräse beseitigt. Sie hat eine hydraulische Schwenkeinrichtung für Fräsarbeiten mit weitem Radius (1.500 mm Schwenkbereich). Zum Vorliefern oder als Fällhilfe eignet sich der Anbau einer Ritter-Seilwinde mit 4 Tonnen Zugkraft und einem 1.500 mm Rückeschild. Auch die Winde lässt sich komplett über die Funksteuerung der Raupe bedienen.

Darüber hinaus sind weitere Anbaumöglichkeiten wie z.B. Holzhäcksler, Bodenfräsen oder ein Transportcontainer erhältlich.

Alle Funktionen der Raupe werden über eine störungsfreie HBC Hochfrequenz-Funkanlage mit 4-Wege-Joystick gesteuert.

Vogt GmbH

D-57392 Schmallenberg

Telefon (0 29 72) 97 62-0

www.vogtgmbh.de

Stand: FS 1009/5


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus