Magazin Landtechnik

Vogt :


Jubiläum beim Fräsen-Verkauf

Seit Beginn der exklusiven Zusammenarbeit vor 14 Jahren konnte Vogt über 1000 FSI-Baumstubbenfräsen in Deutschland verkaufen.

Vogt: 
Jubiläum beim Fräsen-Verkauf

Klaus Holgerson (FSI power Tech, von links), Andre Vogt, Peter Schauerte (Vogt).

Seit dem Jahr 2006 ist der Landschaftspflege-Spezialist Vogt für den Vertrieb & technischen Service der FSI Stubbenfräsen in Deutschland zuständig. FSI power-tech aus dem dänischen Torring hat sich auf die Produktion von professionellen Baumstumpffräsen spezialisiert und gilt als marktführender Hersteller in Europa.

Im Rahmen der diesjährigen Vertriebsbesprechung in Schmallenberg wurde der Firma Vogt eine besondere Ehrung zuteil. Seit Beginn der exklusiven Zusammenarbeit vor 14 Jahren hat Vogt über 1000 FSI-Fräsen in Deutschland verkauft. Klaus Holgersen, zuständiger FSI power-tech Vertriebsleiter, freute sich insbesondere über die stetig wachsende Entwicklung: „Anfangs war die Marke FSI und das Produktprogramm an professionellen Baumfräsen vollkommen unbekannt, die Stückzahlen bewegten sich im zweistelligen Bereich. Von Jahr zu Jahr konnten wir jedoch unsere Absatzzahlen immer weiter steigern, sodass Vogt nun unser weltweit stärkster Importeur und Deutschland unser wichtigster Absatzmarkt ist.“

Auch Andre Vogt von der Vogt GmbH blickt optimistisch in die Zukunft: „FSI ist der einzige Stubbenfräsen-Hersteller mit einem Full-Line-Programm. In den nächsten Monaten werden wir noch einige neue Modelle mit Raupenfahrwerk und Funkbedienung präsentieren, um unsere Marktposition mit FSI power-tech weiter auszubauen.“

Die Vogt GmbH ist nicht nur für die Entwicklung und den Vertrieb der FSI-Maschinen zuständig,
sondern bietet auch einen umfassenden Service: Alle Geräte werden bei näherem Interesse gerne im praktischen Einsatz vorgestellt.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus