Magazin Landtechnik

Vogt :

Doppelmesser-Mähwerk für die schonende Landschaftspflege

Vogt hat für die Grünlandpflege in sensiblen Gebieten speziell angepasste Doppelmesser-Mähwerke zum Anbau an die MDB Funkraupen entwickelt.

Vogt: Doppelmesser-Mähwerk für die schonende Landschaftspflege

Im äußeren Bereich (rechts und links von den Messern) sollen die serienmäßigen Grastrennscheiben eine besseres Einführen des Mähgutes bewirken.

Zur Grünlandpflege in Steilhängen, Gräben oder unzugänglichen Gebieten werden vermehrt funkgesteuerte Raupen eingesetzt. In der Regel sind diese Geräteträger mit einem Schlegelmulchkopf ausgestattet, damit auch stärkeres Gestrüpp oder Geäst sauber verarbeitet wird. Aufgrund des stärkeren Umweltbewusstseins in der Gesellschaft, bei Insektenschutz-Projekten oder wegen ökologischer Auflagen der Auftraggeber werden nun auch immer öfter umweltschonendere Alternativen zum Mulchen nachgefragt.

Für diese Anforderungen hat Vogt nun speziell angepasste Doppelmesser-Mähwerke zum Anbau an die MDB-Funkraupen entwickelt. Dank dem serienmäßigen Quick-Release-System inkl. Faster-Schnellkupplung werden die hydraulisch angetriebenen Mäher einfach mit dem MDB-Geräteträger verbunden. Der Anbaurahmen wurde so konzipiert, dass der Schwerpunkt des Mähwerkes nah am Trägerfahrzeug liegt und somit die Gewichtsverteilung im Steilhang optimiert wird.

Insbesondere bei Anwendungen in feuchten oder geschützten Landschaftsflächen kommen die Vorteile der Doppelmesser-Mähtechnik zum Vorschein: Im Vergleich zur Mulchtechnik arbeiten die Bidux-Schneidwerke mit weniger Kraftbedarf aber höherer Arbeitsgeschwindigkeit, außerdem reduziert das geringe Eigengewicht den Bodendruck. Da es keine rotierendes Messer gibt, werden Steinschläge verhindert und die Tierwelt geschützt.
Gehärtete Carbodux-Messerklingen mit langer Standzeit sorgen für eine hohe Flächenleistung. Durch Federkraft werden Ober- und Untermesser aufeinander gehalten und garantieren so immer einen äußerst sauberen Schnitt, dies führt zu einem nachweislich besseren Wiederaufwuchsverhalten. Darüber hinaus ermöglicht die breite Ablage des Schnittgutes eine schnellere und gleichmäßigere Trocknung. Je nach Anforderung ist die Schnitthöhe zwischen 50 und 150 mm wählbar.

Vogt bietet die Doppelmesser-Mähwerke in verschiedenen Ausführungen und Arbeitsbreiten (1650 bis  2400 mm) an. Soll das Mähgut im Nachgang gesammelt oder abtransportiert werden, wird das Anbaugerät der Funkraupe in wenigen Minuten ausgetauscht und ein Bandrechen kommt zum Einsatz.
Neben der Mulch- und Mähtechnik hat Vogt über 30 weitere Arbeitsgeräte (Forsttechnik, Bodenbearbeitung etc.) zum Anbau an die MDB Funkraupen im Programm.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus