Anzeige

Magazin Branche

Vogelsang :

Umsatzsteigerung im In- und Ausland

Produktportfolio um Separationstechnik und weitere Neuheiten ausgebaut

Vogelsang: Umsatzsteigerung im In- und Ausland

Die Geschäftsführung freut sich über acht Prozent Umsatzwachstum (v.l.): Harald Vogelsang, David Guidez und Hugo Vogelsang.

Vogelsang meldet für den Vogelsang-Konzern (Vogelsang Deutschland und Tochtergesellschaften) einen Jahresumsatz 2021 von 145 Mio. Euro. Damit stieg der Umsatz um rund acht Prozent gegenüber dem Vorjahr. Trotz der anhaltenden erschwerten Bedingungen durch die Corona-Pandemie konnte das Unternehmen damit seinen Umsatz im In- und Ausland steigern – insbesondere vorangetrieben durch die Segmente Agrartechnik, Biogas und Industrie.
Im letzten Jahr hat Vogelsang sein Portfolio weiter ausgebaut. Unter anderem stellte das Unternehmen den Pressschneckenseparator XSplit vor. Ebenfalls neu sind der Exaktverteiler ExaCut ECC ohne Luftnachsaugung, die Exzenterschneckenpumpe ProCap T sowie die Befüllhilfe PowerFill Small und der Flow Performance Monitor (FPM).

Digitale Kundenerlebnisse im Fokus
Bereits in den letzten Jahren hat sich Vogelsang dem Thema Digitalisierung gewidmet und sein digitales Angebot um weitere virtuelle 360-Grad-Showrooms erweitert. Somit können sich Interessierte nun in den Segmenten Abwasser, Agrartechnik und Biogas online interaktiv über die Produktpalette von Vogelsang informieren. Dieses Jahr plant das Unternehmen zudem noch zwei weitere Showrooms in den Bereichen Industrie und Verkehrstechnik.


Anzeige