Magazin Branche

Vogelsang :

Jubiläumsjahr 2019 erfolgreich abgeschlossen

Vogelsang: Jubiläumsjahr 2019 erfolgreich abgeschlossen

Halten das Unternehmen weiter auf Wachstumskurs: Die Geschäftsführer Harald Vogelsang, David Guidez und Hugo Vogelsang (v.l.n.r.).

Die Vogelsang GmbH & Co. KG hat ihren Umsatz in 2019 um über 11 Prozent auf 125 Millionen Euro gesteigert. Zudem wuchs die weltweite Mitarbeiterzahl auf über 1.000 Beschäftigte an. Meilensteine des vergangenen Jahres waren die Einführungen der neuen Produkte im Agrarsegment: das Schleppschuhgestänge BlackBird, der Exaktverteiler ExaCut ECQ und die getriebelose Drehkolbenpumpe. „Die DLG-Auszeichnung unserer Gülleausbring- und Verteiltechnik hat unsere Innovations- und Technologieführerschaft im Agrarsektor erneut untermauert. Das bestätigt auch die Auszeichnung des Wirtschaftsforschungsinstituts Prognos AG als Innovationsführer Deutschlands“, sagt Harald Vogelsang, Geschäftsführer der Vogelsang GmbH & Co. KG.

Zukünftig möchte Vogelsang die Kapazitäten am Standort in Essen (Oldenburg) erweitern. Dabei liegt der Fokus in diesem Jahr auf einem automatisierten Stangenlager zur prozessoptimierten Bestückung des CNC-Fertigungsbereiches. Auch eine räumliche Erweiterung der Verkehrstechnik-Abteilung sowie der Bau eines neuen Kleinteilelagers sind geplant.

Neben der räumlichen Erweiterung möchte Vogelsang auch das Produktportfolio weiter ausbauen: Ende Februar wurde dem Fachpublikum in Spanien auf der Agrarmesse FIMA die neueste Produktentwicklung als Prototyp vorgestellt – das Universalgestänge UniSpread, welches speziell für kleine Arbeitsbreiten ausgelegt ist. Weiterhin ist es mit Schleppschlauch- sowie Schleppschuhsystemen kombiniert einsetzbar. Ebenfalls soll der Prototyp des Schleppschuhs BlackBird mit einer Arbeitsbreite von 24 Metern in die Serienproduktion starten.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus