Magazin Landtechnik

Vogelsang :

Bos Benelux wird zu Vogelsang B.V.

Die niederländische Tochtergesellschaft Bos Benelux B.V. der Vogelsang GmbH & Co. KG firmiert ab 1. Februar 2019 als Vogelsang B.V. Außerdem wird Paul Robool neuer Geschäftsleiter.

Vogelsang: Bos Benelux wird zu Vogelsang B.V.

Der neue Geschäftsleiter Paul Roobol war bislang Vertriebschef bei Bos Benelux.

Nach über 30 Jahren vertrauensvoller Geschäftspartnerschaft und der Übernahme vor zwei Jahren in die Vogelsang-Gruppe setzt der Maschinenbaukonzern Bos Benelux B.V. nach außen ein Zeichen der engen Zugehörigkeit. Denn ab 1. Februar 2019 wird Bos Benelux zu „Vogelsang B.V.“. 

Bos Benelux ist Vogelsangs zentraler Vertriebspartner im Bereich Pumpen sowie Zerkleinerungs-, Verteil- und Ausbringtechnik für Belgien und die Niederlande. Im Zuge der Umbenennung wird es auch einen Wechsel in der Geschäftsführung geben. Nach 32 Jahren verabschiedet sich Gründer Bert Bos in den Ruhestand und gibt die Geschäftsleitung an Paul Roobol ab. Dieser verantwortete bisher den Vertrieb bei Bos Benelux. Seit 30 Jahren ist Roobol in verschiedenen Management-Positionen im Maschinenbau tätig und damit ein Kenner der Branche. Die Art und Weise der Zusammenarbeit mit Kunden und Drittzulieferern bleibt unter Roobol unverändert bestehen. 

Auch in Zukunft will Vogelsang das globale Netzwerk an Tochtergesellschaften und Vertretungen weiter ausbauen und sich weltweit neue Märkte in den Segmenten Abwasser, Agrartechnik, Biogas, Industrie und Verkehrstechnik erschließen. Aktuell hält Vogelsang über 25 Niederlassungen, Tochterunternehmen und Vertriebsbüros im In- und Ausland sowie Fertigungs- und Montagestandorte in Deutschland, Brasilien, USA und weiteren Standorten. Momentan beschäftigt das Familienunternehmen über 900 Mitarbeiter weltweit. 


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus