Magazin Landtechnik

VDI-MEG :

Verdiente Agrartechniker auf Tagung LAND.TECHNIK geehrt

Max-Eyth-Gedenkmünze für Dipl.-Ing. Richard Heindl und Dipl.-Ing. Jürgen Hollstein in Leinfelden-Echterdingen überreicht

VDI-MEG: Verdiente Agrartechniker auf Tagung LAND.TECHNIK geehrt

Dipl.-Ing. Richard Heindl, Prof. Dr.-Ing. Peter Pickel und Dipl.-Ing. Jürgen Hollstein (v.l.).

Auf einer Festveranstaltung anlässlich der 76. Internationalen Tagung LAND.TECHNIK in Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart wurden am 20. November 2018 Dipl.-Ing. Richard Heindl und Dipl.-Ing. Jürgen Hollstein je eine Max-Eyth-Gedenkmünze verliehen. Der Vorsitzende des VDI-Fachbereichs Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik (VDI-MEG), Professor Peter Pickel, übereichte Heindl und Hollstein die Medaillen und die Urkunden und würdigte deren herausragende Leistungen in der Agrartechnikbranche.

Heindl wurde insbesondere für seine herausragenden Verdienste bei der Entwicklung neuer konstruktiver Lösungen für stufenlose Variogetriebe in Traktoren und selbstfahrenden Landmaschinen geehrt. Seine innovativen und visionären Ideen und Konzepte in den Bereichen Hydraulik und Steuerung stufenloser Antriebe, einschließlich permanentem Allradantrieb, und deren konsequente Umsetzung in den verschiedensten Leistungsklassen haben die Traktorentechnik in den letzten zwei Jahrzehnten nachhaltig geprägt.

Hollstein erhielt die Ehrung für seine herausragenden Verdiensten bei der Entwicklung von elektronischen Automatisierungslösungen und -konzepten für Traktor-Geräte-Kombinationen. Herausgehoben wurde sein außerordentliches Engagement bei der Gründung und dem Aufbau der Agricultural Industries Electronics Foundation (AEF) und innerhalb der AEF bei der Standardisierung und Fortentwicklung des ISOBUS sowie bei der Schaffung einer elektrischen, landwirtschaftlichen Leistungsschnittstelle.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus