VDI-MEG:

Neuer Vorsitzender im Fachbereich Agrartechnik

Dr. Markus Demmel wird Nachfolger von Professor Dr.-Ing. Peter Pickel

VDI-MEG: Neuer Vorsitzender im Fachbereich Agrartechnik

Dr. Markus Demmel ist ab 1. Januar 2021 Vorsitzender der VDI-MEG.

In seiner Eröffnungsrede der Tagung LAND.TECHNIK im November 2020 stellte Professor Peter Pickel, Vorsitzender des VDI Fachbereichs Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik (VDI-MEG), Dr. Markus Demmel als seinen designierten Nachfolger im Amt offiziell vor.

Pickel hatte den Vorsitz 2015 bis 2020 inne. In dieser Zeit setzte er sich für den Ausbau des fachlichen Netzwerks in Deutschland und in Europa ein. Als Sprecher der Gruppe „Agricultural Engineering and Technologies (AET)“ engagiert sich Pickel auf dem Gebiet der europäischen Forschungsförderung und Forschungskoordinierung.

Der neue Vorsitzende, Dr. Markus Demmel, wurde vom Fachbeirat im VDI-MEG gewählt. Er ist stellvertretender Leiter des Instituts für Landtechnik und Tierhaltung der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft in Freising. Er verantwortet dort den Arbeitsbereich „Verfahrenstechnik im Pflanzenbau“.

Schon vor seinem Einstieg 2003 in der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft beschäftigte sich Demmel intensiv mit verschiedenen Precision Farming Anwendungen im Ackerbau. Sein fachliches Wissen und Können bringt Demmel in vielen nationalen Arbeitsgruppen bei der DLG, dem KTBL und beim VDI ein.

Demmel gilt international in der landtechnischen Forschung und in der Landtechnik-Herstellerbranche als sehr gut vernetzt. So ist er bei der European Society of Agricultural Engineers (EurAgEng), bei der American Society of Agricultural and Biological Engineers (ASABE) und bei der International Commission of Agricultural and Biosystems Engineering (CIGR) aktiv. In der VDI-MEG war er von 2006 bis 2017 Mitglied im Fachbeirat. Seit 2019 ist er Mitglied im Fachbeirat und im Vorstand.

Aufgrund seines fachlich fundierten und umfangreichen Wissens genießt Demmel in der Wissenschaft im In- und Ausland, bei den Landtechnikherstellern, in der Beratung und in der Praxis hohe Anerkennung.

2015 mit der Max-Eyth-Gedenkmünze geehrt

Bereits 2015 wurde er für seine Verdienste bei der Entwicklung und Bewertung umweltschonender, standortspezifischer, präziser und effizienter Verfahren des Acker- und Pflanzenbaus sowie für sein außerordentliches Engagement im VDI, insbesondere bei der Leitung des Programmausschusses und der strategischen Ausrichtung der Tagung Landtechnik für Profis, mit der Max-Eyth-Gedenkmünze geehrt. Demmel übernimmt den Vorsitz des Fachbereichs Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik offiziell am 1. Januar 2021.

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen