VDI-MEG - Max-Eyth-Gedenkmünze für Verdienste in der Forschung und praxisnahen Beratung

VDI-MEG: Max-Eyth-Gedenkmünze für Verdienste in der Forschung und praxisnahen Beratung

Dr. Georg Wendl wurde ausgezeichnet.

Auf einer Festveranstaltung anlässlich der 15. Internationalen Tagung „Bau, Technik und Umwelt in der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung“ an der Fachhochschule Südwestfalen in Soest wurde Dr. Georg Wendl mit der Max-Eyth-Gedenkmünze geehrt. Dr. Markus Demmel, Vorsitzender des VDI-Fachbereichs Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik, überreichte Wendl die Auszeichnung. Georg Wendl engagierte sich als Leiter des Instituts für Landtechnik und Tierhaltung der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft auf dem Gebiet der anwendungsorientierten Forschung und praxisnahen Beratung, insbesondere in der Tierhaltungstechnik.

Er war Mitglied des Hauptausschusses des Kuratoriums für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft e.V. (KTBL) und arbeitete zu Themen wie Wasserbedarf in der Nutztierhaltung, zum Automatischen Melken und zur elektronischen Tieridentifikation. Im vergangenen Jahr wurde er mit der Tilo-Freiherr-von-Wilmowsky-Medaille des KTBL geehrt.

In der VDI Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik war Wendl als Mitglied des Fachbeirats von 2007 bis 2018 und von 2011 bis 2018 als Mitglied im Vorstand tätig. In der Arbeitsgruppe Ehrungen brachte er seine breite Expertise ein.

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen