Magazin Landtechnik

VDI :

Landtechniktagung ist internationaler Branchentreff

Unmittelbar vor der Agritechnica veranstaltet das VDI Wissensforum die 77. Internationale Tagung LAND.TECHNIK. Die Veranstalter erwarten über 1.000 Teilnehmer – Freikartenkontingent für Studierende verfügbar

Mit der Agritechnica öffnet die internationale Landtechnikmesse vom 10. bis 16. November 2019 ihre Tore in Hannover. Das diesjährige Leitthema „Global Farming – Local Responsibility“ steht für eine nachhaltige Zukunft der Landwirtschaft, in der ausreichend Lebensmittel für eine wachsende Weltbevölkerung bei Erhalt der natürlichen Ressourcen bereitgestellt werden. Dies ist nur möglich mit dem Einsatz neuester Technologien. Die Agritechnica ist die wichtigste Drehscheibe für dieses Themenfeld weltweit.

Der VDI ist auch in diesem Jahr wieder dabei. Unmittelbar vor Messebeginn veranstaltet VDI Wissensforum unter der fachlichen Trägerschaft des VDI-Fachbereichs Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik (VDI-MEG) und der Europäischen Vereinigung der Agrartechniker (EurAgEng) am 8. und 9. November 2019 die 77. Internationale Tagung LAND.TECHNIK – AgEng. Die Auftaktveranstaltung zur Agritechnica hat sich in den vergangenen Jahren mit etwa 1.000 Besuchern als internationaler Branchentreff der Agrartechnik-Ingenieure etabliert. Am ersten Messetag veranstaltet der VDI ein Pressegespräch zum Thema „Zukunft Traktor“, auf dem Experten Trends für die seit über 100 Jahren im Zentrum der landwirtschaftlichen Mechanisierung stehenden Zug- und Antriebsmaschine diskutieren. Ergebnisse der VDI-Mitgliederbefragung werden vorgestellt.

Während der gesamten Messezeit ist der VDI im Bereich „Systems & Components“ vertreten (Halle 17, G02).

Freier Eintritt für Studierende möglich

Inzwischen ist es eine gute Tradition, dass der VDI und das VDI Wissensforum ein Kontingent an kostenfreien Eintrittskarten für Studierende zur Teilnahme an der Internationalen Tagung LAND.TECHNIK zur Verfügung stellen. Auch für die 77. Tagung ist das wieder der Fall.

Studierende, die eine Freikarte in Anspruch nehmen möchten, müssen eingeschrieben und VDI-Mitglieder sein und sollten sich nach Möglichkeit im Hauptstudium befinden. Die Mitgliedschaft kann aber auch im Vorfeld über eine kostenfreie Probemitgliedschaft erworben werden.

Die Anmeldung zum Freikartenkontingent erfolgt über die Hochschullehrer. Diese reichen die Interessentenliste bis zum 8. Oktober 2019 beim Veranstalter ein. Die Kosten für Unterkunft und Anreise müssen selbst getragen werden. Das Programm und Informationen zur Tagung sind online verfügbar: www.vdi-wissensforum.de/landtechnik-ageng.