Magazin Wirtschaft

VdAW Fachgruppe Motorgeräte :

Mitglieder besuchten Mercedes Benz Arena

Auf der jährlichen Mitgliederversammlung Ende November in Stuttgart erfuhren die Teilnehmer viel über die Arbeit der Stadion-Greenkeeper – Branchensoftware Thema der Sitzung Anfang Februar

VdAW Fachgruppe Motorgeräte: Mitglieder besuchten Mercedes Benz Arena

In der VfB-Kabine: Mitglieder der VdAW-Motorgerätefachgruppe besuchten das Stadion.

Der Stadionführer Benni führte die VdAW-Motoristen über das große Eingangstor, durch das sonst der VfB-Mannschaftsbus fährt, in Deutschlands sechstgrößtes Fußballstadion. Vorbei am Schiedsrichterraum, mit den original schwäbischen Ballhaltern und dem offiziell genehmigten roten Fußbodenbelag ging es in die VfB-Mannschaftskabine. Die dort an der Wand hängende Taktiktafel hat bereits ausgedient. Die Spieltaktik wird heute mit Hilfe eines interaktiven Bildschirms durchgespielt.

Mit der offiziellen Einlaufmusik ging es für die Motoristen dann durch den Spielertunnel raus auf den Rasen. Am Spielfeldrand direkt bei der Mannschaftsbank erklärte einer der Stadion-Greenkeeper, wie der perfekte Spielerrasen gehegt und gepflegt wird. Entscheidend sind die Narbendichte, Wasserdurchlässigkeit, die Scherfestigkeit und die Ebenheit. Nach jedem Spiel wird der Rasen von den Spielführern und dem Schiedsrichter mit einer Note von 1 bis 5 bewertet. Diese Bewertungen fließen über die ganze Spielsaison in ein Ranking. Der Naturrasen wird unter anderem durch eine Rasenheizung und mit künstlichem Licht beim Wachstum unterstützt.

Für das Mähen des Spielfelds werden Spindel- und Sichelmäher eingesetzt. Die Mähzeit für das komplette Spielfeld beträgt vier Stunden. Ganz wichtig ist, das abgemähte Gras vollständig aufzunehmen.

Von der berühmt-berüchtigten Cannstatter Fankurve ging es vorbei an den Logenplätzen und zum Abschluss der zweistündigen Stadionführung in den Presseraum. Die begeisterten Motoristen bedankten sich bei Stadionführer Benni herzlich für die spannende Führung durch die Mercedes Benz Arena.

Am Nachmittag ging es in den Vorträgen aus der VdAW Geschäftsstelle unter anderem um die Datenschutz-Grundverordnung, die Gewerbeabfallverordnung und das neue Verpackungsgesetz.

Vorsitzender Kurt Speidel stelle die für Anfang des kommenden Jahres geplante Vorstands- und Strategiesitzung näher vor. Des Weiteren ging Speidel auf die im Februar geplante VdAW-Motoristen Saisoneröffnung näher ein. Hier sollen sich zwei Gruppen dem Einsatz von Branchensoftware widmen.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus