Magazin Komponenten

Universität des Saarlandes :

Toleranzen im Mikrometerbereich

Elektrischer Strom bringt Metallbauteile aus dem 3D-Drucker hochpräzise in Form

Universität des Saarlandes: Toleranzen im Mikrometerbereich

Die Feinbearbeitung ist Spezialität des Saarbrücker Fertigungstechnikers Professor Dirk Bähre (l.), hier mit dem technischen Mitarbeiter Stefan Wilhelm aus seiner Forschungsgruppe.

Das Forschungsteam von Professor Dirk Bähre an der Universität des Saarlandes verwandelt Metallbauteile aus dem 3D-Drucker berührungslos in hochpräzise technische Spezialanfertigungen. Mit ihren neuartigen Verfahren formen sie auf Tausendstel ...

 

Der Artikel ist nur für Premium-Kunden lesbar

2020-25

Sie sind noch kein eilbote-Premium-Kunde?

Fordern Sie jetzt Ihren kostenlosen Premium-Testzugang an!

Ihre Vorteile:

  • Sofortiger Zugriff auf alle Artikel sowie das Archiv
  • Topaktuelle Branchen-Nachrichten
  • Drucken und Speichern aller Artikel

Ja, ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimme diesen ausdrücklich zu.

Premium

Sie sind bereits eilbote-Premium-Kunde?

Melden Sie sich jetzt an, lesen Sie diesen und andere geschützte Artikel und genießen Sie Ihre weiteren Premium-Vorteile!

Premium

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus