Magazin Landtechnik

Unimog :

Landschaftspflege mit knapp 300 PS

In England sind zwei Landschaftspfleger vom Traktor auf den Unimog umgestiegen. Dafür sprachen mehrere Gründe.

Unimog: Landschaftspflege mit knapp 300 PS

Der Unimog wird bei Green-Worx für verschiedene Arbeiten benötigt.

Baumpflege, Bodensanierungen und andere Umwelt-Pflegearbeiten übernimmt bei der Firma Green-Worx der Brüder Brett und Ryan Skelton neuerdings ein Unimog U 430 mit 220 kW (299 PS).„Wir hatten bisher einen landwirtschaftlichen Traktor“, sagt Brett Skelton, „doch der Unimog benötigt weniger Kraftstoff. Und mit einer maximalen Geschwindigkeit von über 80 km/h hat er Vorteile im Straßenverkehr trotz schwerem Niederfluranhänger, wodurch wir jetzt schneller zu den Einsatzorten kommen“, so der überzeugte neue Unimog-Besitzer. Mit dem Umstieg wollen die Brüder die Wirtschaftlichkeit bei der Landschaftspflege steigern.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus