Magazin Landtechnik

Unimog :

3500 km Reichweite für Entdecker

Der australische Anbieter EarthCruiser baut jetzt auch Spezialaufbauten für den Mercedes Unimog.

Unimog: 3500 km Reichweite für Entdecker

EarthCruiser macht den Unimog U 430 zum Reisemobil.

Seit 65 Jahren baut das Unternehmen EarthCruiser Australia Spezialaufbauten für Allrad-Wohnmobile als Expeditionsmobile. Mit seinem geländefähigen Fahrwerk, vielen Ausstattungsvarianten und seinen kompakten Abmessungen, die ihn für den Transport in einem Seecontainer passend machen, konnte der Unimog die australischen Experten überzeugen. Seitdem baut EarthCruiser wortwörtlich auf Unimog. Denn der Special Truck wird allen Erwartungen gerecht, indem er in die entlegensten Gegenden gelangt und Ausflüglern auch über längere Zeiträume eine komfortable Herberge bietet.

Aus dem Unimog U 430 ist so in Kombination mit einem speziell für Geländefahrten konzipierten Wohnmobilaufbau ein bis zu 300 PS starker Reisegefährte entstanden: der EarthCruiser Explorer XPR440.

Standardmäßig ist der Camper mit beheizten Tanks, zwei Lithiumbatterien, Pumpen und Wasserzufuhr ausgestattet. Die auf dem Fahrgestell montierten Tanks fassen bis zu 860 l Wasser und 800 l Kraftstoff – und ermöglichen damit eine Reichweite von bis zu 3.500 km. Zwei Kühl-Gefrier-Kombinationen mit einem Fassungsvermögen von 212 bzw. 68 l, elektrische 24-V-Seilwinden für ein Gewicht von bis zu 9.000 kg am Heck und in der Front, eine 2,5-kg-Waschmaschine, Klimaanlage, Mikrowelle, ein 240-V-Außengrill sowie Kettensäge und Axt komplettieren die Spezial-Ausrüstung.

Der EarthCruiser Explorer verspricht unvergessliche Expeditionen – und sei auf Familien ebenso vorbereitet wie auf professionelle Forschungsteams, verspricht der Ausrüster. Je nach Reiseplanung lässt sich die Ausstattung des EarthCruisers noch erweitern: Wetterfeste Optionen, sowohl für extreme arktische Kälte von bis zu -40° Celcius, als auch für extreme Hitze in Wüsten und Tropen, optimieren den Allrounder für den persönlichen Bedarf.

Weitere Spezifikationen sind aus einem großen Angebot wählbar, das beispielsweise Run-Flat-Reifen, eine Reifendruck-Regelanlage und ein hydraulisches 4-Punkt-Hebesystem für den Reifen- oder Felgenwechsel umfasst. Die Systemsteuerung für die insgesamt bis zu 140 Funktionen des Spezialfahrzeugs wird bequem über einen iPad-Touchscreen im Inneren des Fahrzeugs verwaltet.

Der EarthCruiser Explorer mit der Modellbezeichnung XPR440 hat eine Aufbaulänge von 4,4 m. Der Special Truck ist außerdem mit einer entsprechenden Getriebeuntersetzung fürs Gelände sowie serienmäßiger Schraubenfederung mit Scheibenbremsen an allen vier Rädern ausgestattet und ist mit manuellem oder automatisiertem Schaltgetriebe erhältlich. Dank Allradantrieb, Differenzialsperren, Portalachsen und kurzen Überhängen, die für große Bodenfreiheit und Böschungswinkel vorne und hinten sorgen sollen, ist er sehr geländegängig, verspricht der Hersteller.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus