Magazin Landwirtschaft

Ukraine :

Staat subventioniert Kauf heimischer Landtechnik

25 Prozent des Kaufpreises werden rückerstattet

Ukrainische Landwirte, die in diesem Jahr landwirtschaftliche Maschinen und Geräte von heimischen Herstellern kaufen, erhalten vom Staat eine Rückerstattung in Höhe von 25 Prozent des Kaufpreises. Das hat die Regierung in Kiew jetzt per Dekret beschlossen. Wie das Kiewer Landwirtschaftsministerium dazu mitteilte, soll die Auszahlung ab dem zweiten Quartal 2020 erfolgen; zudem ist eine Entschädigung in gleicher Höhe rückwirkend auch für Landtechnikkäufe möglich, die im Zeitraum von Oktober bis Dezember 2019 erfolgten.

Insgesamt will das Ministerkabinett in diesem Jahr acht Hauptbereichen des Agrarsektors eine Summe von 4 Mrd. UAH (135,3 Mio. Euro) an staatlicher Förderung zukommen lassen. Die Mittel stehen neben den subventionierten Landtechnikanschaffungen auch für verbilligte Kredite, die Förderung von landwirtschaftlichen Betrieben, die Tierhaltung, die Verarbeitung landwirtschaftlicher Erzeugnisse sowie für die Entwicklung des Garten-, Wein- und Hopfenbaus zur Verfügung. Im vergangenen Jahr hatte Kiew der heimischen Landwirtschaft noch 5,9 Mrd. UAH (199,6 Mio. Euro) bereitgestellt, wovon aber nur 4,34 Mrd. UAH (146,8 Mio. Euro) tatsächlich in Anspruch genommen wurden.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus