Magazin Landtechnik

TS Industrie :

Puma mit Raupenfahrwerk

Für den Einsatz in schwierigem Gelände ist der Häcksler GS/Puma 35D R-TK der Green Series von TS Industrie mit einem Raupenfahrwerk und einer Funkfernsteuerung ausgestattet. Neu ist auch der GS/Panther 56 DS.

TS Industrie: Puma mit Raupenfahrwerk

Der Puma 35D in der Variante mit Raupenlaufwerk.

Der Hersteller TS Industrie hat den Häcksler Puma 35D der Green Series, kurz GS weiterentwickelt. Die Variante GS/Puma 35D R-TK ist jetzt mit einem Raupenfahrwerk ausgestattet. Damit soll er für den Einsatz in schwierigem Gelände geeignet sein. Hierbei wird der Fahrer unterstützt von der praktischen Funkfernsteuerung, mit dem er per umgehängtem Steuerbord aus der Distanz heraus das Gefährt steuern kann. Weitere Merkmale sind der Kubota Dieselmotor V1505 mit 35 PS/26,20 kW und eine Hackleistung von 16 Zentimeter Durchmesser mit der „Power- Mixed-Rotor“-Technologie. Mit der hierbei eingesetzten Kombination von Messern und Hämmern, vom Hersteller zum Patent angemeldet, soll sich das Volumen von Grünabfall und Holz um das 6-fache reduzieren.

Dieses Rotorsystem kennzeichnet auch den neuen GS/Panther 56 DS. Der Häcksler auf Anhängerfahrgestell hat einen 56 PS/42 kW Motor und erfüllt die neue Abgasform TIER 5. Mit seiner Hackleistung bis 19 Zentimeter Durchmesser, dem breiten Einfülltrichter in Kombination mit dem Zuführband sei er gerüstet, große Mengen Grünabfall zu häckseln, so der Hersteller.



Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus