Magazin Landtechnik

Trioliet :

Fütterungsroboter fährt auf Induktionsschleife

Trioliet präsentiert seinen neuen Fütterungsroboter, den Triomatic WB 2 250 mit Batterie-Antrieb. Der Triomatic WB 2 250 fährt schienenlos im Stall und über den Hof.

Trioliet: Fütterungsroboter fährt auf Induktionsschleife

Der neue Fütterungsroboter hat 2,5 Kubikmeter Mischvolumen.

Der Fütterungsroboter Triomatic WB 2 250 von Trioliet benötigt keine Schienen. Er folgt einer Induktionsschleife oder Transpondern im Boden. Der Zusatz WB steht für „Wheeled Battery“, er braucht somit keine Stromschiene, weder im Stall, noch im Außenbereich. Der Roboter arbeitet mit einer 600 Volt Nickel-Batterie. Über ein Ladesystem an Bord wird sie an einer, in der Futterküche installierten Stromschiene geladen. Der Roboter kann auf dieser Strecke mit Schleifkontakten die Batterie laden. Wenn er an der Stromschiene „andockt“, werden alle Funktionen (Fahren, Mischen, usw.) direkt über Netzspannung durchgeführt, da sämtliche Antriebsmotoren Drehstrommotoren sind. 

Der Mischbehälter ist mit zwei Vertikalmischschnecken ausgestattet, beide aus verschleißfestem Edelstahl. Mit automatischen Gegenschneiden und drei Messern pro Schnecke kann das Futter zerkleinert werden, damit die Tiere nicht selektieren können. Der Roboter hat eine Kapazität von 2,5 Kubikmetern.
Das Fahrwerk ist ausgestattet mit vier großen Vollgummirädern, zwei Antriebsrädern mittig unter dem Roboter und dazu vorne und hinten je ein Stützrad. 

Alle Einstellungen können direkt am Roboter –Touchscreen gemacht werden, es ist auch möglich über Fernzugriff mit PC, Smartphone, Tablet, usw. Änderungen vorzunehmen.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus