Der Mai zeigt deutliche Rezessionstendenzen

Auftragsbestände weitestgehend abgearbeitet – Lediglich Großschlepper über 250 PS legten zu

Traktorenmarkt Deutschland: Der Mai zeigt deutliche Rezessionstendenzen

Im Mai 2024 wurden 2.461 Traktoren in Deutschland neu zugelassen. Gegenüber dem Vorjahresmonat ist das ein Minus von 162 Einheiten bzw. 6,2 %. Die Rückgänge betreffen praktisch alle Leistungsklassen bis 250 PS. Nur die Großtraktoren mit noch stärkeren Motoren konnten zulegen.

Auf den oberen Rangplätzen ergab sich gegenüber April kaum eine Veränderung: Fendt führte mit 620 Einheiten und einem Marktanteil von 25,2 % vor John Deere (427/17,4 %) und Claas (224/9,1 % MA). Darauf folgen Deutz-Fahr (151/6,1 %), Case IH/Steyr (144/5,9 %) und Kubota (122/5,0 %).

Die kompletten Ergebnisse lesen Sie in Eilbote Nr. 25/2024 am 20. Juni.


Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen