Anzeige

Magazin Neuheiten

Tobroco-Giant :

Kompakt und flexibel

Mit dem Kompaktlader G2700 kommt der Nachfolger des Modells V452T

Tobroco-Giant: Kompakt und flexibel

Die vier neuen Modelle des Kompaktladers G2700 sind vielfältig, so sorgt ein Knickpendelgelenk für einen kleinen Wendekreis und ermöglicht einen Einsatz auch in engen Räumen.

Die neue Kompaktladerserie G2700 von Tobroco-Giant löst den Vorgänger V452T ab. Der G2700 hat eine stärkere Motorleistung und Traktion und das höhere Einsatzgewicht soll die Kipplasten erhöhen. Der G2700 ist in vier verschiedenen Ausführungen erhältlich: G2700 HD, der G2700X-TRA HD, der G2700 HD+ sowie der G2700 X-TRA HD+. Alle vier Modelle werden von einem Drei-Zylinder-Kubota-Motor mit 50 PS angetrieben. Der Motor ist mit DOC und DPF ausgestattet und erfüllt die aktuellsten EU-Standards. Zudem verfügen alle Modelle über einen hydrostatischen Allradantrieb mit automotiver Steuerung. Der Unterschied zwischen dem G2700 (X-TRA) HD und dem G2700 (X-TRA) HD+ zeigt sich im Einsatz von unterschiedlichen Planetenachsen bei der HD-Version. Der G2700HD und der G2700X-TRA HD sind mit Acht-Tonnen-Achsen und Selbstsperrdifferenzial ausgestattet, die eine Zugkraft von 20.000 N liefern und eine Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h ermöglichen. Der G2700 HD+ sowie der G2700 X-TRA HD+ verfügen über 12-Tonnen-Achsen und eine elektrische 100 Prozent-Sperre auf beiden Achsen. Dieser Antriebsstrang liefert eine Zugkraft von 28.000 N und ermöglicht eine maximale Fahrgeschwindigkeit von 30 km/h.

Sowohl der G2700 HD als auch der G2700 X-TRA HD haben ein Einsatzgewicht von 2.550 kg. Dieses ermöglicht dem Modell mit einem Standard-Hubarm eine Hubhöhe von 2,96 Metern und eine Kipplast von 2.375 kg. Der G2700 X-TRA HD hat eine Hubhöhe von 2,5 Metern und eine Kipplast von 2.850 kg. Das Einsatzgewicht der G2700 HD+-Modelle beträgt 2.600 kg, was eine Kipplast von 2.400 kg für den G2700 HD+ und entsprechend 2.900 kg für den G2700 X-TRA HD+ ergibt. Das Knickpendelgelenk verleiht dem G2700 einen kleinen Wendekreis, welcher der Maschine erlaubt, in engen Räumen zu arbeiten. Die Lader werden standardmäßig mit Ausstattungen wie dem ROPS/FOPS-Sicherheitsdach, der doppelten Hydraulikfunktion am Hubarm und einem gefederten Sitz geliefert. Optional können die Maschinen mit individuellen Ausstattungen versehen werden. So hat der Kunde die Wahl zwischen Standard Hubarm mit großer Hubhöhe und der X-tra Variante mit einem niedrigen Hubgerüst. Die X-tra Variante wurde speziell für sehr schwere Arbeiten auf dem Bau oder bei Erdbewegungen entwickelt. Weitere Zusatzausstattungen sind beispielsweise eine geräumige ROPS/FOPS-Kabine, zusätzliche doppeltwirkende (proportionale) Hydraulikfunktionen, elektrisch einschaltbare Tandempumpen oder eine Straßenzulassung.

www.tobroco-giant.com

 



Anzeige