Magazin Branche

Titan Machinery :

Wechsel: Neuer Geschäftsführer in Deutschland

Gunnar Althoff verantwortet ab sofort die Geschäfte des Landmaschinen-Händlers und folgt Enrico Sieber

Gunnar Althoff.

Gunnar Althoff.

An aktuell fünf Standorten und mit mehreren Vertriebspartnern ist Titan Machinery als einer der weltweit größten Landmaschinen-Händler seit 2018 in Deutschland tätig. Per Mitte April übernimmt der 41-jährige Gunnar Althoff die Geschäftsleitung des auf Profi-Landtechnik spezialisierten Unternehmens. Der geprüfte Betriebswirt ist seit 15 Jahren in leitenden Positionen tätig, zuletzt als Leiter des Lely Centers in Sachsen.

„Wir freuen uns außerordentlich, Gunnar Althoff in unserem Management-Team willkommen zu heißen. Durch seine vorherige Tätigkeit als Leiter des Lely Centers Sachsen bringt er die notwendige Erfahrung im landwirtschaftlichen Bereich mit und kennt den deutschen Markt in- und auswendig. Genau das brauchen wir, um unseren Erfolg am deutschen Markt noch weiter ausbauen und unsere Servicequalität verbessern zu können“, freut sich Christian Mitterdorfer, Vice President bei Titan Machinery Europe, über die personelle Veränderung. Althoff folgt Enrico Sieber nach, der sich nach zwei Jahren als Geschäftsführer von Titan Machinery in Deutschland beruflich verändert.

Weltweit größter Case IH Händler – 40 Standort in Europa

Titan Machinery ist der weltweit größte Case IH Händler, besitzt und betreibt ein Netzwerk von über 70 Full-Service-Geschäften für Land- sowie Baumaschinen in den USA und verfügt über 40 Standorte in fünf Ländern Europas. Die Europazentrale befindet sich in Wien. In weiten Teilen Europas hat Titan Machinery schon längere Zeit Niederlassungen, wie etwa in Bulgarien, Rumänien, der Ukraine und Serbien.

Mit der Übernahme der Agram-Gruppe 2018 fasste das Unternehmen auch in Deutschland Fuß. Im Raum Sachsen, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern ist Titan Machinery mit fünf Niederlassungen tätig.

Althoff möchte vor allem seine Erfahrung als Vertriebsleiter in verschiedenen Branchen einbringen: „Besonders der internationale Aspekt des Unternehmens ist für mich sehr spannend. Wenn ein amerikanisches Unternehmen in Europa seine Marktposition weiter ausbauen möchte, muss es die Besonderheiten der einzelnen Märkte gut kennen. Es freut mich, dass man hier auf meine Expertise vertraut“, so der dreifache Familienvater, der in seiner Freizeit gerne Ausdauersport betreibt.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus