TFZ:

Rapsöl-Traktoren sind betriebssicher

Mit Rapsöl betriebene Traktoren sind ebenso betriebssicher wie Dieseltraktoren, aber deutlich klimaschonender. Das sind die Ergebnisse einer Studie, die Wissenschaftler des Technologie- und Förderzentrums (TFZ) durchgeführt haben. Wie das TFZ in Straubing erklärte, wurden dazu Feldtestdaten sowie Leistungs- und Emissionsmesswerte von 18 rapsöltauglichen Traktoren der Abgasstufen I bis IV berücksichtigt, die in einem Gesamtzeitraum von mehr als 50.000 Betriebsstunden erfasst wurden.

Die Rapsöltraktoren seien auf staatlichen landwirtschaftlichen Betrieben in Bayern im täglichen Einsatz gewesen. In der Schlepperflotte stellten die Wissenschaftler nach eigenen Angaben keine vom Kraftstoff verursachten schwerwiegenden Schäden oder längere Ausfallzeiten fest. Nur selten seien kleinere Fehlfunktionen im Niederdruckkraftstoffsystem aufgetreten. Außerdem wiesen Traktoren mit Abgasnachbehandlung sehr niedrige Emissionen an Stickoxiden und Partikeln auf; die Abgasnachbehandlungssysteme hätten zuverlässig funktioniert. Darüber hinaus hätten wiederholte Leistungs- und Kraftstoffverbrauchsmessungen gezeigt, dass die Motoren über den langen Zeitraum voll funktionsfähig geblieben seien. Zudem hätten sie im Feldeinsatz verschleißarm gearbeitet. Die Forscher wiesen außerdem auf die hohe Treibhausgaseinsparung von Rapsölkraftstoff hin. Mit den 18 Traktoren der Rapsölflotte seien durchschnittlich 220 t CO2-Äquivalente pro Jahr eingespart worden.

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen