Magazin Landtechnik

Takeuchi :

Drei neue Kompaktbagger für den Galabau

Das Galabau-Unternehmen Erwin Rumpf aus Schleswig-Holstein hat seinen Maschinenpark um einen TB 225 und zwei TB 216 erweitert.

Takeuchi: Drei neue Kompaktbagger für den Galabau

Zwei 1,8 t Takeuchi TB 216 und ein 2,4 t Takeuchi TB 225 Kompaktbagger gehören nun zum Maschinenpark der Erwin Rumpf GmbH in Nortorf.

„Wir benötigen Bagger, die für sehr viele unterschiedliche Aufgaben einsetzbar, von hoher technischer- und Materialqualität und mit einem Anhänger von Einsatzort zu Einsatzort umsetzbar sind“, sagt Oliver Rumpf, gemeinsam mit seinem Bruder Felix und seinem Vater Ingo Geschäftsführer der Firma Erwin Rumpf Garten- und Landschaftsbau GmbH & Co. KG aus Nortorf in Schleswig-Holstein. Aus diesem Grund hat das Unternehmen jetzt drei neue Takeuchi-Bagger, einen TB 225 und zwei TB 216, gekauft und damit seinen großen Maschinenpark erweitert.

Der TB216 hat 1,8 t Einsatzgewicht und ist mit einem 11,5 KW/15,6 PS starken Motor ausgerüstet. Zur Standardausrüstung gehören drei hydraulische Zusatzkreisläufe die bis zum bis zum Löffelstiel installiert sind. Der 2,4 t schwere TB 225 ist mit einem 16,5KW/22,5PS Motor ausgerüstet. Die Serienausstattung umfasst 28 Positionen. Zur Zusatzausstattung gehört der dritte und vierte hydraulische Zusatzkreis für den hydraulischen Schnellwechsler bzw. die Powertiltumschaltung.

Die Erwin Rumpf GmbH gehört mit 140 Mitarbeitern zu den Großen der Branche. Sie ist in der Lage, die gesamte breite Palette von Galabauaufträgen abzudecken. Rumpf realisiert Projekte sowohl für Kommunen wie auch für Gewerbebetriebe und Privatkunden - Gärten, Dachbegrünungen, Schulanlagen, Hotelanlagen und vieles andere mehr. Dabei versteht sich das Unternehmen als Komplettanbieter. Durch die Größe der Firma und ihre Flexibilität lässt sich eine große Bandbreite von Vorhaben abwickeln. 22 Galabau- und drei Tiefbaukolonnen sind die Basis zur Realisierung der Aufträge. Damit es auch in Zukunft so bleibt, bildet das Unternehmen zurzeit 13 Azubis aus. „Uns ist es wichtig, dass wir zufriedene Mitarbeiter haben, die auch auf einem guten Leistungsstand sind und in einer sicheren Umgebung arbeiten können. Für uns gehört dazu ein moderner Maschinenpark, also Pflasterverlegung beispielsweise mit Vakuumgeräten, um die körperliche Belastung relativ klein zu halten“, so Oliver Rumpf.

Betreut wird die Firma von dem Takeuchi-Händler Atlas Hamburg GmbH. Atlas Hamburg betreibt etliche Niederlassungen bzw. Servicestationen in Norddeutschland. Der Servicepartner BLS in Schwentinental ist für Reparatur, Service oder Ersatzteilversorgung nicht weit vom Standort der Firma Rumpf in Nortorf entfernt.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus