Magazin Agritechnica 2019

Systems & Components :

Assistenzsysteme stehen im Mittelpunkt

B2B-Plattform der Zuliefererindustrie in den Hallen 15, 16, 17 und 18 – Future Lounge mit attraktivem Fachprogramm – Neuer Innovationspreis „Systems & Components Trophy – Engineers‘ Choice“

Systems & Components: Assistenzsysteme stehen im Mittelpunkt

In den Hallen 15, 16, 17 und 18 präsentieren Zulieferer der Landtechnikindustrie ihre Lösungen.

Welche disruptiven Technologien unterstützen die landwirtschaftlichen Geschäftsmodelle, und welche Werkzeuge, Komponenten oder Systeme können dazu beitragen, um moderne Landtechnik in ihrer Funktionalität zu optimieren? Antworten auf diese Fragen liefert die Systems & Components, die parallel zur Agritechnica stattfindet. Mit dem Leitthema „Assisted Farming“ rückt die internationale B2B-Plattform für den gesamten Off-Highway-Sektor Assistenzsysteme für Landmaschinen sowie das Zusammenspiel mit den vor- und nachgelagerten Bereichen in den Mittelpunkt.

Technisches Spotlight, Branchentreff und B2B-Plattform – die Systems & Components findet in diesem Jahr zum vierten Mal im Rahmen der Agritechnica statt und ergänzt die Messe auf perfekte Weise, indem sie über die neuesten Entwicklungen und Innovationen auf dem Gebiet der Komponenten für Landmaschinen und verwandte Sektoren informiert. Das Angebot der über 700 Aussteller in den Hallen 15, 16, 17 und 18 bietet einen umfassenden Überblick über die aktuellen Trends und wirft einen Blick in die Zukunft der Landtechnik. Branchenführer, mittelständische Unternehmen und Start-ups aus über 40 Ländern präsentieren ihre Kompetenz und Innovationskraft in den Bereichen Motoren, Elektronik, Antriebstechnik, Hydraulik, Kabinen und Kraftheber sowie Ersatz- und Verschleißteile.

Mit dem Leitthema „Assisted Farming“ stellt die Systems & Components Assistenzsysteme für Landmaschinen sowie das Zusammenspiel mit den vor- und nachgelagerten Bereichen in den Mittelpunkt.

Leitthema „Assisted Farming – Engineering agriculture through smart solutions“

Durch die innovative Kombination verschiedener technischer Lösungen aus den Bereichen Hydraulik, Mechanik und Elektronik entstehen neue Anwendungen und Methoden, die Herstellern, Landwirten und dem Off-Highway-Sektor optimale Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft bieten. Parallel dazu stellen sich die Konstrukteure auf die additive Fertigung ein. Die Möglichkeiten, dreidimensionale Objekte aus Kunststoff, Keramik oder Metall aufzubauen, haben sich rasant erweitert. Ganz oben auf der Agenda der Landmaschinenhersteller stehen Condition Monitoring und Predictive Maintenance. In den Fokus rückt dabei die Prävention, denn jeder ungeplante Stillstand hemmt die Produktivität. Dank innovativer Sensortechnik lassen sich kritische Ereignisse und Betriebszustände mit hohem Verschleißpotenzial bereits frühzeitig vor ihrem Eintreten erkennen. Das Erfassen und Sammeln der Sensordaten, vor allem aber deren intelligente Interpretation mit Hilfe von Big-Data-Analytics helfen, die Effizienz und Betriebssicherheit zu steigern. Ausfallzeiten werden reduziert, da sich Servicetechniker und Ersatzteile zielgerichtet bereitstellen lassen.

Future Lounge mit attraktivem Fachprogramm

Facettenreiche Einblicke in die aktuellen Themen der Zuliefererindustrie verspricht das Fachprogramm in der Future Lounge der Systems & Components. Neben der fachlichen Präsentation der Preisträger der „Systems & Components Trophy“ stehen folgende Themen an den verschiedenen Messetagen im Mittelpunkt:

Optimierung Gesamtsystem Antrieb (Dienstag, 12. November 2019)

Unter dem Druck strengerer Emissionsvorschriften steht auch die Landtechnikbranche vor der Herausforderung, neue Konzepte zur Optimierung des Gesamtsystems Antrieb zu entwickeln. Die Future Lounge wirft einen Blick in die Zukunft.

Additive Fertigung (Mittwoch, 13. November 2019)

In jüngster Zeit wird additive Fertigung zur Herstellung von Endprodukten auch in Landmaschinen eingesetzt. Experten stellen neue Techniken und Materialien sowie Anwendungen in der Informationstechnologie vor, erörtern die Validierung der Qualitätskontrolle und beleuchten das Thema aus rechtlicher Sicht.

Prädiktive Instandhaltung (Donnerstag, 14. November 2019)

Die Technologie ermöglicht es Maschinen, frühzeitig Fehler zu erkennen, automatisch Fehler zu korrigieren und damit Ausfälle einer Maschine zu vermeiden. Mit dem digitalen Zwilling werden mehr Daten ge- sammelt, und es können umfangreiche Analysen durchgeführt werden. Experten diskutieren Zukunftsmodelle, den Umgang mit Daten sowie Chancen und Risiken des 5G-Netzes.

Neue Geschäftsmodelle (Freitag, 15. November 2019)

Disruptive Technologien und Künstliche Intelligenz halten Einzug in Entwicklung und Produktion. Was können wir von KI erwarten? Welchen Einfluss hat sie auf bestehende und zukünftige Geschäftsmodelle? Experten geben Einblicke in neue Strategien, zeigen Wachstumsperspektiven auf und geben Tipps für die Implementierungen eigener Business-Modelle.

„Systems & Components Trophy – Engineers‘ Choice“: Die Nominierten

Auf der Agritechnica 2019 verleiht die DLG erstmalig die „Systems & Components Trophy – Engineers‘ Choice“ für Komponenten und Systeme. Sie würdigt damit den hohen Stellenwert und die Innovationskraft der Zuliefererindustrie für die Landtechnik.

Die Preisträger werden von einer Jury gewählt, die sich aus Entwicklungsingenieuren der auf der Agritechnica ausstellenden Landmaschinenhersteller zusammensetzt. Die Shortlist mit den nominierten Innovationen ist unter www.agritechnica.com/systems-and-components-trophy veröffentlicht. Die Gewinner des neuen Wettbewerbs werden am 10. November 2019 in Hannover gekürt. Am 11. November präsentieren die drei Preisträger ihre Neuheiten in der Systems & Components Future Lounge.

Alliance Forestar 344 ELIT, Alliance Tire Europe (Halle 4, Stand C28)

Der Alliance Forestar 344 ELIT ist der weltweit erste Niederdruckreifen für den Forsteinsatz. Der F344 ELIT arbeitet mit dem halben Reifendruck im Vergleich zu normalen Forstreifen und minimiert die Bodenverdichtung während des Forstbetriebs. Er bietet eine hohe Traktion mit einer ausgezeichneten Kraftstoffeffizienz und Selbstreinigungseigenschaften.

Hydrauliktank in Hybriddesign Argo-Hytos (Halle 17, Stand F18)

Der „Hybrid Integrated Tank“ (HIT) ist ein einbaufertiges Hydrauliktanksystem. Bei der Herstellung wird mit dem Lasertransmissionsschweißen ein flexibles Verfahren eingesetzt, das die Stärken von Rotations- und Spritzguss kombiniert. Hierdurch lassen sich auch kleine Stückzahlen des Kunststofftanksystems kostengünstig herstellen. Kritische Schnittstellen werden eliminiert und alle für die Filtration relevanten Komponenten integriert.

Stufenloses Getriebe (CVT) Bondioli & Pavesi (Halle 15, Stand E27)

Das CVT-Getriebe ist eine kompakte und leistungsstarke Mechatronikeinheit, die die Effizienz eines mechanischen Getriebes mit der Flexibilität eines hydraulischen, elektronisch gesteuerten Getriebes kombiniert. Die Einheit kann an Deichseln angebracht werden und ist äußerst interessant für alle Anwendungen, bei denen es erforderlich ist, die Geschwindigkeit des Arbeitsgeräts kontinuierlich an die unterschiedlichen Arbeitsbedingungen anzupassen.

Neue Generation Antriebswellen Bondioli & Pavesi

Festigkeit, Lebensdauer und ein begrenzter Servicebedarf waren die Entwicklungsziele im kompletten Re-Design der neuen Antriebswellengeneration SFT Plus. Alle Komponenten wurden unter Berücksichtigung dieser Vorgaben und für den professionellen Einsatz von Grund auf neu entwickelt. In der Folge eliminiert oder reduziert diese neue Antriebswellengeneration Wartung und Schmierung.

Schnell einbaubare Hydraulikpumpe Bondioli & Pavesi

Die einfach zu montierende Elektrohydraulikpumpe stellt eine hydrostatische Pumpe für mobile Anwendungen dar. ECU, Sensoren und Kabelbaum verbinden elektronische Komponenten und Aktoren, die an der Pumpe selbst installiert sind. Eine elegante Abdeckung schützt alle Teile. Das System hat nur einen einfach zu bedienenden Steckverbinder, über den die gesamte ein- und ausgehende Kommunikation erfolgt. Dadurch kann die Montage am Fahrzeug besonders schnell und einfach erfolgen.

Gleichlaufgelenk SFT 2.0 Bondioli & Pavesi

Gleichlaufgelenke können die Effizienz von gezogenen Geräten erhöhen, jedoch erfordert die nötige kontinuierliche Schmierung von Zentrierscheibe und Kugeln ein periodisches Nachfüllen des Schmiermittels. Das Gleichlaufgelenk SFT 2.0 SH stellt eine erhebliche Verbesserung dar, da es die Schmierintervalle von bisher 50 auf 250 Stunden verlängert.

GFT8150 TIS Reifendruckregelanlage Bosch Rexroth (Halle 16, Stand A04)

Das Bosch Rexroth TIS-System ermöglicht es, Druckluft vom Fahrzeugrahmen durch das Getriebe in den Reifen zu leiten. Mit nur kleinen Modifikationen kann dies auch bei Maschinen mit Einzelradantrieb und einer Standardgetriebeausführung implementiert werden.

BPW AGRO Hub BPW (Halle 15, Stand E05)

Mit BPW Agro Hub erhalten Kunden in der Landwirtschaft einen detaillierten Überblick über die Laufleistung der in ihren landwirtschaftlichen Anhängern verbauten Fahrwerke. Mit Sensoren kann sowohl die tägliche als auch die gesamte Laufleistung in Stunden und Kilometern berechnet werden. Neu ist die Integration zusätzlicher Achslastsensoren, mit denen der Fahrzeugführer das Gewicht des Anhängers erfassen und speichern kann.

AX Pumpe und Motor Bucher Hydraulics (Halle 17, Stand E17)

Die AX-Hydraulikpumpen- und Motoreinheit verfügt über ein neuartiges Konstruktionsprinzip, das die bestehenden Nachteile heutiger Hydraulikpumpen und -motoren konsequent beseitigt. Es bietet unübertroffene Eigenschaften in Bezug auf hohen Wirkungsgrad, geringe Pulsation, optimales Langsam- und Anlaufverhalten sowie geringe Geräuschentwicklung. AX-Pumpen eignen sich ideal zur Elektrifizierung.

Frontladersteuerung Danfoss Power Solutions (Halle 16, Stand B20)

Mit seiner kompletten Frontladersteuerung, die Sensoren, elektrohydraulische Ventile und Software umfasst, kann Danfoss Traktor-OEMs und Frontladerhersteller in die Lage versetzen, die Marktreife schneller zu erreichen. Die intelligente Frontladerlösung umfasst mehr als 20 Sicherheitsfunktionen und mehr als 15 intelligente Funktionen für verbesserte Bedienbarkeit und Sicherheit bei Frontladerarbeiten im Feld und beim Hof- einsatz.

Hitch Control Solution 2.0 Danfoss Power Solutions

Für verbesserten Komfort und eine optimierte, einfachere Bereitstellung bietet die neue Generation der Hitchsteuerung von Danfoss zwei neue Funktionen. Danfoss hat einen neuen verbesserten Algorithmus zur aktiven Dämpfung entwickelt, der Nickschwingungen von landwirtschaftlichen Traktoren dämpfen und die Schwingungen um bis zu 50% reduzieren kann. Ein weiteres wichtiges Merkmal ist eine HIL-Schnittstelle zum Einstellen der Hitchparameter.

POLO Connectors Test-Kupplungen Ernst Wagener Hydraulikteile (Halle 16, Stand A16)

Polo Connectors Test Couplings sind eine innovative Lösung für die industrielle Prüfung von Nieder- und Hochdruck-Flüssigkeits- oder Gaskreisläufen. Durch die Kupplungsverbindungen entfällt das mühsame Ein- und Ausschrauben der zu prüfenden Bauteile.

SafeKnives Frank Walz- und Schmiedetechnik (Halle 11, Stand B18)

Um Scheibenmähermesser schnell wechseln zu können, werden diese oft an der Scheibe festgeklemmt. Ist ein Spannbolzen beschädigt, können sie sich lösen und leicht zum Projektil werden. SafeKnives misst ständig die Klemmkraft der Bolzen. Bei nachlassender Spannkraft stoppt die Maschine und beugt Schäden an Mensch oder Maschine vor.

Hella Smart Worklight System Hella Fahrzeugteile Austria (Halle 17, Stand B40)

Aus der Möglichkeit, jeden Arbeitsscheinwerfer und jede LED einzeln steuern zu können, ergeben sich viele neue Anwendungen. Dank intelligenter Arbeitsscheinwerfer von Hella in Kombination mit dem zum Patent angemeldeten „Gateway“ ist die Steuerung intelligenter Arbeitsscheinwerfer durch die Fahrzeugintelligenzsysteme möglich, ohne dass Kunden neue Kabelbäume einbauen oder vorhandene Kabelbäume austauschen müssen.

Invenox Battery Systems Invenox (Halle 17, Stand H12a)

Invenox-Batteriesysteme setzen auf eine innovative Technologie zur Verbindung der Einzelzellen. Auf diese Weise kann das Batteriesystem in Bezug auf Robustheit, Energiedichte und Designflexibilität für die Anpassung an komplexe Bauräume einen neuen Standard setzen.

Austauschbare Kugel mit integrierter Verrieglung LH Lift Oy (Halle 17, Stand D02)

Die „austauschbare Kugel für Kugelgelenke mit integrierter Verriegelung“ ersetzt herkömmliche gepresste Kugelgelenke oder Gelenkjoche in Traktorkupplungssystemen (z.B. 3-Punkt-Kupplungen). Sie hat eine bessere Haltbarkeit und Verschleißfestigkeit als herkömmliche Lösungen. Die hemisphärische Kugel ermöglicht einfache Produktvariationen wie beispielsweise die eines Schmiernippels zum einfachen Schmieren oder eine Änderung der Bohrungsdurchmesser.

Twin Touch RAFI (Halle 17, Stand B19)

Mit Twin Touch hat RAFI einen kapazitiven Touchscreen mit Krafterkennung eingeführt. Dieser erkennt nicht nur die Berührung selbst, sondern bewertet auch den auf das Panel ausgeübten Druck.

Ancor recalm (Halle 17, Stand 17D54a)

Um dem Stress- und Gefahrenfaktor Lärm in Fahrzeugkabinen entgegenzuwirken, hat recalm ein innovatives Akustikgerät entwickelt, das auf dem Prinzip der aktiven Geräuschreduzierung basiert. Durch Aussenden eines Anti-Sound-Signals werden Störsignale aufgehoben. „Ancor“ überzeugt durch innovative, anwenderfreundliche, maschinenorientierte Technik und ein maßgeschneidertes und differenziertes Design.

Emergency-Release-System Scharmüller (Halle 17, Stand D04)

Um im Brandfall die mechanische Verbindung zwischen Traktor und Ballenpresse zu trennen, wird die Notentriegelung über einen integrierten Energiespeicher hydraulisch aktiviert. Daher muss beim Abkuppeln einer brennenden Ballenpresse der Gefahrenbereich nicht betreten werden. Alle Komponenten werden auf die erforderlichen Belastungswerte geprüft und für den Straßengebrauch zugelassen.

VisibleFarm API VisibleFarm (Halle 15, Stand H16b)

Der Datenaustausch zwischen den vielen verschiedenen Systemen auf einem landwirtschaftlichen Betrieb stellt für die effektive Datennutzung regelmäßig ein großes Problem dar. VisibleFarm API ist eine Cloud-basierte Datenverarbeitungs-, Datenintegrationsdienst- und Entwicklungsbibliothek, die genau an diesem Punkt ansetzt. Mit Hilfe eines standardisierten und normalisierten Datenmodells, mit dem Daten zwischen beliebigen Plattformen verbunden und zusammengeführt werden können, unterstützt die Bibliothek die Entwickler landwirtschaftlicher Software bei der Erstellung von vollintegrierten Anwendungen.

Hallen 15, 16, 17, 18


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus