So investieren Landtechnikkunden – Futtermischtechnik:

Fütterungszeit glatt halbiert…

Landwirt Clemens Schemmer aus dem Münsterland nutzt statt einem gezogenen Futtermischwagen seit knapp einem Jahr die Selbstfahrtechnik für seine Milchviehherde. Wir stellen den Betrieb vor und hinterfragen diese Investitionsentscheidung.

So investieren Landtechnikkunden – Futtermischtechnik: Fütterungszeit glatt halbiert…

Waren es 1998 noch 35 Milch- kühe in Anbindehaltung und Nachzucht, so stehen heute 140 Kühe sowie 250 Nachzuchttiere auf dem Betrieb.

„Schon früher in einen Selbstfahrer investieren – das ist das einzige, was ich im Nachhinein anders machen würde“, bringt Clemens Schemmer die Erfahrungen mit seinem Futtermischwagen auf den Punkt. Clemens Schemmer ist Landwirt und bewirtschaftet im ...

 

Der Artikel ist leider nur für Premium-Kunden lesbar

Eilbote Premium Artikel

Fordern Sie jetzt Ihren kostenlosen Premium-Testzugang an!

Ihre Vorteile:

  • Sofortiger Zugriff auf alle Artikel sowie das Archiv
  • Topaktuelle Branchen-Nachrichten
  • Drucken und Speichern aller Artikel

Sie sind bereits eilbote-Premium-Kunde?

Melden Sie sich jetzt an, lesen Sie diesen und andere geschützte Artikel und genießen Sie Ihre weiteren Premium-Vorteile!

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen