Anzeige

Magazin Bodenbearbeitung

Sibirien :

Viel Zeit ist nur im Winter

Lange Winter und heiße Sommer geben den Takt im sibirischen Ackerbau an. Ist der Boden frostfrei, muss das Sommergetreide schleunigst in den Boden. Schließlich ist die Vegetationsperiode kurz. Großbetriebe leisten sich keine Verzögerungen und setzen leistungsstarke Technik ein, erklärt Jürgen Winter von der Firma Horsch. Am Beispiel Bestelltechnik der deutsch-ukrainischen Kooperation Horsch-AgrSoyuz erläutert er das sibirische Großflächenmanagement.

Schlagkraft, Energie- und Zeitersparnis. Schlagworte moderner Pflanzenbauer, denen im fernen Sibirien eine besondere Bedeutung zukommt. Hier werden die westsibirischen Steppen mit ihren fruchtbaren Schwarzerdeböden (Tschernosem) beackert. Das Klima ...

 

Der Artikel ist nur für Premium-Kunden lesbar

2007-5

Sie sind noch kein eilbote-Premium-Kunde?

Fordern Sie jetzt Ihren kostenlosen Premium-Testzugang an!

Ihre Vorteile:

  • Sofortiger Zugriff auf alle Artikel sowie das Archiv
  • Topaktuelle Branchen-Nachrichten
  • Drucken und Speichern aller Artikel

Ja, ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimme diesen ausdrücklich zu.

Premium

Sie sind bereits eilbote-Premium-Kunde?

Melden Sie sich jetzt an, lesen Sie diesen und andere geschützte Artikel und genießen Sie Ihre weiteren Premium-Vorteile!

Premium

Anzeige