Sencrop - Digitales Netz an Wetterstationen wird dichter

In Deutschland wurde die 20.000ste Station aufgestellt – noch mehr Präzision für die Landwirtschaft

Sencrop: Digitales Netz an Wetterstationen wird dichter

Die digital vernetzten Wetterstationen bieten allen Nutzern die Möglichkeit, vom Schreibtisch oder auch von unterwegs aus genau zu verfolgen, was auf den Feldern geschieht.

Fünf Jahre nach der Gründung in Frankreich hat Sencrop, Anbieter von ultra-lokalen Wetterdaten auf Basis vernetzter Wetterstationen, nun die 20.000ste Station installiert. Sie wurde auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Niedersachsen aufgestellt. Im März 2020 wurde die 10.000ste Sencrop-Wetterstation positioniert. Nur ein gutes Jahr später hat sich das Stationsnetz mit der 20.0000sten Station nun verdoppelt. Die hohe Anzahl weiterer Wetterstationen führt zu einem noch dichteren Netzwerk und damit noch exakteren Wetterdaten für alle Nutzer in der Landwirtschaft. Sencrop bietet der Landwirtschaft und ihren Partnern wie Beratern, Agrarhandel, Erzeugergemeinschaften und Lieferanten aus den Bereichen Pflanzenschutz und Düngung ein einzigartiges Netzwerk mit ultra-lokalen Wetterdaten in Echtzeit. Als europäischer Marktführer ist Sencrop in mittlerweile rund 30 Ländern weltweit vertreten.

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen