Magazin Landtechnik

Schmidt :

Autobahnschneepflug feiert Premiere auf der IFAT

Mit einer Räumbreite von 4,42 Metern zählt der neue Tarron HP Autobahnschneepflug von Schmidt zu den größeren Modellen seiner Klasse.

Schmidt: Autobahnschneepflug feiert Premiere auf der IFAT

Das Mehrscharsystem soll auch bei hohen Geschwindigkeiten zu einem sauberen Räumergebnis führen, so der Hersteller.

Der neue Autobahnschneepflug „Tarron HP“ von Schmidt mit 4,42 m arbeitet mit einem
Mehrscharsystem. Die vier Scharsegmente sollen sich aufgrund ihrer Einzelaufhängung optimal an das Strassenprofil anpassen und dabei immer in Räumstellung bleiben. Auch bei hohen Geschwindigkeiten führe dies zu einem sauberen Räumergebnis, so der Hersteller.

Die starren Unterlenker aus Polyethylen und der Polyurethan-Oberlenker sollen für Dämpfung und geräuschminimiertes Arbeiten sorgen. Sowohl in Transport- als auch in Räumstellung lässt sich die linke Aussenschar hydraulisch einklappen und damit die Durchfahrtsbreite minimieren. Der Anbau erfolgt über die patentierte Dreilenker-Hubeinrichtung mit Anpassteile für alle gängigen Fahrzeugplatten. Die Dreilenker-Hubeinrichtung überträgt die Kraft auf das Trägerfahrzeug optimal, so Schmidt. Eine hydraulische Anfahrsicherung für die Verbreiterungsschar ist bereits im Ventilblock als Standardausrüstung eingebaut. Sie soll eine Überlastung der Seitenschar verhindern. Alle Funktionen werden über den optimierten Hydraulikblock ausgeführt.

Dank des wartungsfreien Überfahrsystems mit an Lenker geführten Pflugscharen lassen sich Bodenhindernisse überfahren, ohne dass der Schneepflug beschädigt wird. 
Mit PUR-Schutz und Schürfleisten wiegt der Pflug nur 1.320 kg und sei damit leichter als vergleichbare Modelle.


Premiere feiert der neue Schneepflug vom 14. bis 18. Mai auf der IFAT in München am Stand der ASH Group im Aussenbereich 709/15.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus