Magazin Branche

Schäffer :

Elektrolader für Paris

Nach dem Produktionsstart der neuen Elektrolader 23e und 24e werden jetzt die ersten Maschinen ausgeliefert

Schäffer: Elektrolader für Paris

Der Elektroantrieb spielt seine Stärken in lärmsensiblen Gegenden wie z.B. Wohngebieten aus.

Bei Schäffer ist die Serienfertigung der neuen Elektrolader 23e und 24e in vollem Gang. Zu den ersten Kunden zählt die Stadt Paris, die zunächst einen Auftrag für sechs Maschinen platziert hat. Sie sollen in einem botanischen Garten, auf Friedhöfen, stadteigenen Baumschulen und Pferdebetrieben eingesetzt werden. Bei den Maschinen handelt es sich um die weltweit ersten Radlader, die mit einer Lithium-Ionen-Batterie ausgestattet sind. In Paris sind bereits mehrere konventionell betriebene Schäffer Lader im kommunalen Einsatz tätig. Nach und nach sollen sie durch emissionsfreie Typen ersetzt werden. Denn die französische Hauptstadt will ab 2024 Dieselfahrzeuge in der Stadt verbieten, 2030 soll dies auch für Benziner gelten. Der Vorteil der Abgasfreiheit war ein wesentlicher Grund für den Umstieg auf elektrisch betriebene Lader, aber nicht der einzige. Ihr geräuscharmer Betrieb ist ein echter Vorteil für den Einsatz in Parks, auf Friedhöfen und in anderen öffentlichen Einrichtungen der französischen Hauptstadt.

Besucher der „Demopark 2019“ können vom 23. bis 25. Juni in Eisenach die Schäffer Elektrolader bei Vorführungen auf dem Stand E-555 sehen.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus