Magazin Branche

Samson Group :

Übernahme der französischen Pichon Industries

Produktportfolio und Fertigungskapazitäten ergänzen sich – Beide Marken bleiben unabhängig bestehen

Samson Group: Übernahme der französischen Pichon Industries

Pichon baut jährlich rund 1.000 Güllefahrzeuge.

Mit Wirkung vom 4. Januar hat die dänische Samson Group mit Sitz im dänischen Viborg das Geschäft der Pichon Industries übernommen. Pichon Industries produziert in zwei Fabriken in Frankreich und in Polen ein breites Sortiment an Güllewagen, Anbaugeräten und Dungstreuern. Mit der Übernahme von Pichon Industries soll die Samson Group zum europaweit größten Hersteller von Güllewagen werden, so das erklärte Ziel der Eigentümerfamilie Glerup. „Die beiden Unternehmen ergänzen sich hinsichtlich ihrer Produkte, ihrer Produktionsmöglichkeiten und ihrer geografischen Präsenz hervorragend“, so Lars Henriksen, CEO von Samson Agro. „Unsere Finanzkraft, die besonders auch für die weitere Produktentwicklung erforderlich ist, wird die Marktstellung beider Hersteller fördern. Mit dieser Übernahme ist die Samson Group künftig sehr stark aufgestellt“, so Samson Group-Vorstandsvorsitzender Christian Junker.

14 Mio. Euro hat das Familienunternehmen Pichon erst vor wenigen Jahren in den 25.000 m2 großen Werksneubau in Landiviseau bei Brest investiert. So sind die Fabrikhallen mit 10- und 20-Tonnen Kranbahnen für die Montage der Tankwagen und Streuer ausgerüstet. Die Pichon Fabrik in Polen wurde in den letzten Jahren modernisiert. Mit der Übernahme der Pichon Werke in Frankreich und Polen sollen die absehbaren Kapazitätsschwierigkeiten in Viborg gelöst werden, so die Samson-Geschäftsführung.

Pichon sieht sich mit einer Jahresproduktion von 1.000 Tankwagen als Marktführer in Frankreich. Der Marktanteil erreichte hier eigenen Angaben nach 50 Prozent.

Samson Agro ist ein international agierendes Unternehmen mit etwa 225 Mitarbeitern und produziert eine breite Palette von Güllewagen, Miststreuern, Schleppschlauchgestängen und Einarbeitungsgeräten.

Im Jahr 2018 wurde mit dem Bau von zwei Produktionshallen und einer neuen Werkstatt begonnen. Nach Fertigstellung verfügt man über ca. 25.000 m2 überdachte Fläche. Die beiden Marken und ihr Produktportfolio ergänzen sich laut Samson optimal. Die Fahrzeuge und Geräte aus dem Viborger Werk sind hauptsächlich für Lohnunternehmer und große Betriebe bestimmt, die Produkte von Pichon überwiegend für kleine und mittlere Höfe sowie Lohnunternehmer auf kleineren Flächen konzipiert. Pichon baut Güllewagen von 5 bis 30 m3 mit Vakuumfülltechnik, während das mit Ejektorpumpen ausgestattete Programm von Samson bei 16 m3 anfängt und bis 35 m3 reicht. Bei den Steuern ergibt sich ein ähnliches Bild. Hier beginnt Pichon bei 8 m3, während die neu entwickelte US-Baureihe von Samson bis 40 m3 reicht. Ebenso wie die beiden Marken unabhängig erhalten bleiben, sollen sich die Fahrzeugprogramme weiterhin in Größe und Technik unterscheiden.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus