Magazin Landtechnik

Same :

Neuer Spezialtraktor für Sonderkulturen

Mit dem neuen Frutteto CVT S stellt Same erstmals einen Spezialtraktor mit stufenlosem Getriebe vor, der von Grund auf neu konzipiert wurde.

Same: Neuer Spezialtraktor für Sonderkulturen

Der Frutteto CVT S im Einsatz.

Mit einer Vielzahl an technologischen Innovationen, einer neuen Kabine, einer neuen Hydraulikanlage und nicht zuletzt einem völlig neuen Bedienkonzept hat Same den neuen Spezialtraktor Frutteto CVT S für Sonderkulturen vorgestellt.

Die Farmotion-Motoren sind mit drei oder vier Zylindern erhältlich. Die stärkste Ausführung bringt es auf 113 PS bei 2200 U/min.

Weitere Ausstattungsmerkmale:

  • Mit der neuentwickelten MaxCom-Bedienarmlehne lassen sich alle Traktorfunktionen per Joystick steuern und nach Belieben konfigurieren, um selbst komplexe Arbeitsgeräte einfach und bequem zu bedienen.
  • Das neue stufenlose Getriebe soll die hohe Effizienz eines mechanischen Getriebes bieten, gepaart mit dem Komfort und der Leichtgängigkeit eines hydrostatischen Getriebes. Die Fahrgeschwindigkeit lässt sich stufenlos von 0 bis 40 km/h regeln und wird bei einer kraftstoffsparenden niedrigen Motordrehzahl erreicht.
  • Die neuentwickelte 4-Pfosten-Kabine des Frutteto CVT S bietet einen großzügigen Innenraum bei gleichzeitig kompakten Außenabmessungen.
  • Die einteilige Windschutzscheibe bietet eine optimale Sicht auf den vorderen und seitlichen Anbauraum, verspricht der Hersteller. Auch die Sicht nach oben wurde durch die in das Kabinendach gezogene Scheibe entscheidend verbessert.
  • Die umfangreiche Serienausstattung kann durch die neue gefederte Vorderachse mit Einzelradaufhängung "Active Drive" erweitert werden.
  • Auch die Hydraulikanlage steht in unterschiedlichen Ausstattungen zur Verfügung. Die verschiedenen Konfigurationen verfügen immer über eine Load Sensing-Pumpe mit einer Förderleistung von 100 l/min.
  • Die Heckzapfwelle kann mit bis zu fünf elektrohydraulischen Steuerventilen (10 Wege) ausgestattet werden, während vorne bis zu acht Wege verfügbar sind.
  • Der elektronisch gesteuerte Heckkraftheber hat eine maximale Hubkraft von 2.600 kg; der optional erhältliche Frontkraftheber hebt 1.500 kg.



Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus