Same Deutz-Fahr - Schmalspuren in elegantem Design

Neue Baureihe Lamborghini Sprint mit 51 und 59 PS

Same Deutz-Fahr: Schmalspuren in elegantem Design

Den neuen Sprint gibt es wahlweise in der „offenen“ Ausführung mit abklappbarem Überrollbügel oder mit geräumiger Kabine.

Same Deutz-Fahr: Schmalspuren in elegantem Design

Blick in die Kabine.

Die Same Deutz-Fahr (SDF) Gruppe präsentiert die neue Traktoren-Baureihe Lamborghini Sprint. Nach Herstellerangabe zeichnet sich der Sprint 60 durch das klassenbeste Gewichts-Leistungs-Verhältnis aus, wodurch er auch besonders bodenschonend arbeitet. Den neuen Sprint gibt es wahlweise in der „offenen“ Ausführung mit abklappbarem Überrollbügel oder mit geräumiger Kabine. Diese ist eigens für diese Baureihe entworfen und bietet mit nur vier Holmen eine gute Rundumsicht. Der Sprint 50 ist darüber hinaus in einer tiefergelegten Sonderversion mit 20 Zoll Hinterreifen erhältlich, der vor allem für die Arbeit unter beengten Platzverhältnissen oder unter Pflanzenkronen konzipiert ist. Der breite Fahrersitz, die Gestaltung der Innenausstattung und das ergonomische Design der Bedienelemente sorgen für guten Komfort, so SDF. Der geringe Radstand von 1.800 mm und der breite Lenkeinschlagwinkel ermöglichen die Bearbeitung enger Pflanzenreihen.

Die kompakten 4-Zylinder-Motoren mit 2.200 cm³ Hubraum und elektronisch gesteuerter Common-Rail-Einspritzanlage bieten beim Sprint 50 und Sprint 60 eine Leistung von 51 bzw. 59 PS bei 2.600 U/min, während das maximale Drehmoment von rund 145 bzw. 170 Nm schon bei 1.600 U/min verfügbar ist. Der DOC-Katalysator und der passive Dieselpartikelfilter (DPF) erfüllen die europäische Abgasnorm der Stufe V. Sie sind beide wartungsfrei und erfordern keine zusätzliche Dieseleinspritzung für die periodische Regeneration.

Mit dem Getriebe können 30 km/h im Teillastbetrieb erreicht werden. Serienmäßig sind zwölf Gänge für jede Fahrtrichtung vorgesehen, die optional mit dem Kriechgang auf 16+16 erweitert werden können. Letzterer ermöglicht es mit 260 Metern pro Stunde zu arbeiten, während der Motor weiterhin im höchsten Drehzahlbereich läuft. Die beiden Differentiale lassen sich gleichzeitig per Knopfdruck zu 100 Prozent sperren.

Die Heckzapfwelle bietet 540 U/min, kann aber auf die Version 540 ECO oder 1.000 U/min bzw. Wegzapfwelle aufgerüstet werden. Optional sind auch die Frontzapfwelle mit 1.000 U/min und elektrohydraulischer Zuschaltung sowie die Zwischenachszapfwelle mit 2.000 U/min erhältlich. Auf Wunsch ist der Frontkraftheber mit einer Hubkraft von 600 Kilogramm verfügbar.

Die Sprint Traktoren sind ausgestattet mit einer Hydraulikpumpe mit 30 l/min für den Kraftheber mit 1.200 kg Hubkraft und für die Hydraulikanschlüsse, die in der kompletten Version sechs hintere Wegeventile umfassen, plus zwei vorne und zwei im Zwischenachsbereich. Eine weitere Pumpe mit 15 l/min für die Hydrolenkung garantiert auch bei geringer Drehzahl und mit schweren Lasten optimale Wendigkeit, so SDF.

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen