Anzeige

Magazin Landtechnik

RWZ :

Agro Rhin übernimmt Valtra-Händler in Frankreich

Seit Anfang 2019 gehört der Händler Motoculture Reveloise mit Sitz in Revel (Südfrankreich) zu Agro Rhin, einer gemeinsamen Agrartechnik-Holding der RWZ Rhein-Main eG und der schweizerischen Genossenschaft GVS.

RWZ: Agro Rhin übernimmt Valtra-Händler in Frankreich

Christoph Kempkes: „Wir haben in 2018 bewiesen, dass wir in Südfrankreich dank des gebündelten Know-hows der RWZ und der schweizerischen Kollegen von GVS gutes Geld verdienen können."

Zum Jahresbeginn 2019 hat die im Elsass ansässige Agro Rhin in Südfrankreich den Valtra-Händler Motoculture Reveloise mit Sitz in Revel erworben. Agro Rhin ist eine gemeinsame Agrartechnik-Holding der zu gleichen Teilen beteiligten RWZ Rhein-Main eG und der schweizerischen Genossenschaft GVS.

Die Motoculture Reveloise wird in die bei Toulouse ansässige und auf Fendt-Traktoren spezialisierte SAS Manager eingegliedert. Agro Rhin hatte SAS bereits im Jahr 2018 übernommen. Darüber hinaus hat die Agro Rhin via SAS Manager die Valtra-Vertriebsrechte sowie das Vertriebsteam für die Region Beauvais von der dort ansässigen Genossenschaft Cadauma erhalten. Das Team von SAS Manager wird somit insgesamt um 20 Mitarbeiter mit Valtra-Erfahrung in Vertrieb und Werkstatt gestärkt.

Konkret werden in der Region um Toulouse dann in Summe an vier Standorten Fendt- sowie Valtra-Traktoren samt Beiprogramm und Werkstatt-Dienstleistungen vertrieben. „Die Übernahme des Valtra-Vertriebs zusätzlich zu Fendt birgt ein vielversprechendes Potenzial, um weiter profitabel zu wachsen“, erläutert der Vorstandsvorsitzende der RWZ, Christoph Kempkes.


Anzeige