Magazin Branche

Remarc :

Cramer wird zu Remarc

Unternehmensverkauf an die chinesische Globe Group rückabgewickelt

Remarc: Cramer wird zu Remarc

Die Marke und der Firmenname wird zum 1.1.2021 in Remarc geändert.

Unter dem Namen Remarc ist die bisherige Maschinenfabrik Cramer in Leer seit dem 1. Juli 2020 wieder vollkommen eigenständig und in deutschem Privatbesitz. Im September 2017 war das Unternehmen mehrheitlich an die chinesische Globe Group verkauft worden. Nach knapp drei Jahren stellten alle Beteiligten fest, dass es nicht gelungen ist, aus diesen beiden Unternehmen ein homogenes, teamfähiges Unternehmen zu schaffen und der Kauf wurde rückabgewickelt. Die Remarc GmbH wird, wie vorher Cramer, von den beiden Geschäftsführern Achim Peters und Andreas Bruns geführt.
Um eine saubere Abgrenzung zu den in Deutschland entwickelten und produzierten bisherigen Cramer Geräten zu schaffen, wird nun die Marke und der Firmenname zum 1. Januar 2021 in Remarc geändert. Da die Markenrechte für den Namen Cramer bei der Globe Group verblieben sind, werden die Akku-Geräte und die Rasenroboter weiterhin unter dem Namen Cramer vertrieben.