Magazin Landtechnik

Rapid :

Rapid übernimmt deutsche Firma Brielmaier

Nach dem Kauf der deutschen KommTek GmbH will Rapid mit der mehrheitlichen Übernahme der Firma Brielmaier seine Marktposition bei der Entwicklung und Produktion handgeführter, funkgesteuerter und teilautonomer Gerätesysteme ausbauen.

Rapid: Rapid übernimmt deutsche Firma Brielmaier

Brielmaier hat sich auf die Produktion von Breitspurmähern spezialisiert.

Die Rapid-Gruppe setzt ihre Expansionsstrategie weiter um und erwirbt zum 01.07.2019 einen Mehrheitsanteil an der in Friedrichshafen ansässigen Firma Brielmaier Motormäher GmbH. Die Übernahme des auf Breitspurmäher spezialisierten Unternehmens ermögliche eine stärkere Marktdurchdringung in bestehenden Märkten, eine sinnvolle Erweiterung des Produktportfolios und die Erschliessung neuer Märkte, teilt Rapid mit.

Nach der im April dieses Jahres bekannt gegebenen Akquisition der deutschen KommTek GmbH markiert die mehrheitliche Übernahme der Firma Brielmaier den nächsten Wachstumsschritt der Rapid-Gruppe. Der Hersteller will seine Position in der Entwicklung und Produktion handgeführter, funkgesteuerter und teilautonomer Gerätesysteme ausbauen.

Brielmaier konzentriert sich auf die Entwicklung und Herstellung individuell konfigurierbarer Breitspurmäher und des entsprechenden Zubehörs. Die Produktpalette ergänzt das Rapid-Sortiment für die Berglandwirtschaft und bietet sinnvolle Ergänzungen, beispielsweise mit speziell auf den Einsatz im sensiblen Feucht-Grünland ausgerichteten Maschinen. Brielmaier erzielt rund 10% des Umsatzes in der Blech-Kundenauftragsfertigung, was Rapid Zugang zu strategisch wichtigem Blechverarbeitungs-Know-How verschafft.

Brielmaier, die neben den Kernmärkten Schweiz, Deutschland und Österreich auch in Rumänien präsent ist, weist für das Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von rund 9 Mio. Euro aus und beschäftigt 45 Mitarbeiter. Der rumänische Standort, an dem zurzeit fünf Arbeitnehmer tätig sind, soll der Rapid-Gruppe in einem ersten Schritt einen Zugang zu einem bisher nicht erschlossenen Zuliefermarkt und zukünftig zu einem neuen Absatzmarkt bieten.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus