Prillinger:

Hohe Auszeichnung erhalten

Universität Bonn verleiht Carl-Heinrich-Dencker-Ehrennadel an Prof. Karl Prillinger

Prillinger: Hohe Auszeichnung erhalten

Prof. Karl Prillinger (li.) freut sich mit Prof. Dr. Peter Schulze Lammers über die Auszeichnung.

Professor Karl Prillinger, dem früheren Eigentümer und Geschäftsführer des gleichnamigen, österreichischen Landtechnik-Ersatzeilunternehmens, wurde nun in Anerkennung seiner Verdienste um die Bewahrung historischer landtechnischer Dokumente und deren Digitalisierung von der Universität Bonn die Carl-Heinrich-Dencker-Ehrennadel überreicht. Diese hohe Auszeichnung wurde Karl Prillinger im Rahmen einer Feier zu seinem 85. Geburtstag von Prof. Dr. Peter Schulze Lammers, Institut für Landtechnik der Universität Bonn, persönlich übergeben.

Umfassendes Archiv

Seit 1997 sammelt Karl Prillinger Prospekte alter Landmaschinen mit dem Ziel, die Entwicklung der Landtechnik umfassend zu dokumentieren. Sein agrarhistorisches Archiv umfasst mittlerweile rund 800.000 verschiedene Belege, die bis in das Jahr 1680 zurückreichen, und ist damit die größte bekannte Sammlung dieser Art in Mitteleuropa. Durch seine langjährige Sammler- und Forschertätigkeit ist Prillinger zur ersten Anlaufstelle für das Thema „Historische Landtechnik“ im deutschsprachigen Raum geworden und trägt dazu bei, dass die Dokumente in strukturierter und leicht zugänglicher Form der Nachwelt erhalten bleiben. Für dieses Engagement als Sammler wurde er vom österreichischen Bundesministerium für Bildung im Jahr 2015 der Berufstitel „Professor“ verliehen.

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen