Magazin Landwirtschaft

Polen :

Kaufpreise für staatliche Böden kräftig gestiegen

Südwesten mit 9.400 Euro pro Hektar an der Spitze

In Polen haben die Kaufpreise für landwirtschaftliche Nutzflächen aus öffentlicher Hand zuletzt kräftig zugelegt. Nach Angaben der Behörde für Agrarförderung (KOWR) lag der durchschnittliche Veräußerungswert bei den Flächen in staatlichem Besitz 2019 ...

 

Der Artikel ist nur für Premium-Kunden lesbar

2020-35

Sie sind noch kein eilbote-Premium-Kunde?

Fordern Sie jetzt Ihren kostenlosen Premium-Testzugang an!

Ihre Vorteile:

  • Sofortiger Zugriff auf alle Artikel sowie das Archiv
  • Topaktuelle Branchen-Nachrichten
  • Drucken und Speichern aller Artikel

Ja, ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimme diesen ausdrücklich zu.

Premium

Sie sind bereits eilbote-Premium-Kunde?

Melden Sie sich jetzt an, lesen Sie diesen und andere geschützte Artikel und genießen Sie Ihre weiteren Premium-Vorteile!

Premium