Magazin Branche

Pöttinger :

Jeweils drei Spezialisten betreuen den Händler

Mit optimierter Händlerbetreuung werden das Ersatzteilgeschäft und der Service neu organisiert

Deutschland ist der größte Einzelmarkt von Pöttinger und wird seit dem 1. November 2017 von Volker Friederichs geführt. Dieses Verkaufsgebiet wird von 14 Gebietsverkaufsleitern flächendeckend betreut. Darüber hinaus lag bisher die regionale Zuständigkeit für den Bereich Ersatzteil & Service bei den Standorten Süd (Landsberg/Lech) und Nord (Recke), die auch in der Verantwortung von Friederichs stehen.

Zum Start des neuen Geschäftsjahres wurde nun aus der räumlichen eine fachliche Aufteilung geschaffen. Hierzu übernimmt Hannes Hinterberger die Gesamtverantwortung für das Ersatzteilgeschäft in Deutschland. Diese umfasst die Fachberatung für Pöttinger Original Teile sowie die professionelle Lagerhaltung an den Standorten in Recke und Landsberg/Lech. Martin Stegemann verantwortet gesamtheitlich den Service, inkl. Fachberatung für den Handel im Innendienst und Einsatz der regionalen Gebiets-Serviceleiter. Beide Bereichsleiter berichten Friederichs.

Die Bereiche Verkauf, Service und Ersatzteile arbeiten in enger Abstimmung mit der Zentrale in Grieskirchen (Österreich) und dem neuen Ersatzteil-Logistikcenter in Taufkirchen (naheGrieskirchen) eng zusammen.

Ziel dieser Strukturänderungen, bei der auch einige Verkaufsgebiete an das Potenzial und die regionalen Gegebenheiten angepasst wurden, ist vor allem eine bessere Händlerbetreuung, höhere regionale Verfügbarkeit und damit verbunden noch mehr Nähe zum Kunden.

Friederichs: „Mit der Anpassung der Verkaufsgebiete und der neuen Organisationsstruktur schaffen wir klare Zuständigkeiten beim Handel. Unser Ziel ist es, dass jeder Händler immer von einem regionalen Pöttinger-Team, bestehend aus je einem Spezialisten für Verkauf, Service und Ersatzteile schnell und kompetent bedient wird.“


Pöttinger

Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus