Magazin EuroTier 2018

Patura :

Kälberwohl im Fokus

Milchanhänger für große Kälbergruppen – Gutes Klima ohne Zugluft in Kälberbox

Patura: Kälberwohl im Fokus

Die Frontseite der Boxen ist gut einsehbar. Das erleichtert die Tierkontrolle.

Eine Person kann gleichzeitig bis zu 50 Kälber tränken.

Eine Person kann gleichzeitig bis zu 50 Kälber tränken.

Mit dem Milch-Express will Patura das Rüstzeug für die moderne Weideaufzucht bereitstellen. Der neue Milchanhänger mit Tandemachse ermöglicht dem Landwirt, große Kälbergruppen in nur einem Arbeitsgang mit bis zu 500 Liter Milch zu versorgen. Dank Schlauchsystem mit Zapfpistole kann die Milch aber auch für Einzeltiere in Einzel- oder Gruppentränken portioniert werden. Lästiges Eimerschleppen gehört so der Vergangenheit an, Arbeitskosten und -aufwand können deutlich gesenkt werden, lobt der Hersteller das System, mit dem eine Person 30 bis 50 Kälber zur gleichen Zeit tränken kann.

Damit die Milchmengen in kurzer Zeit angemischt werden können, wird die Pumpe von einem Honda Viertakt-Motor angetrieben. Die hohe Pumpleistung in Kombination mit der Mischfunktion ermöglicht auch eine Selbstreinigung: Tank, Nuckel und Dosierschlauch können mit Wasserdruck schnell und selbstständig gereinigt werden, heißt es in der Presseinformation.

Gesunde Box für Kälber

Patura hat zusammen mit Praktikern eine Kälberbox entwickelt, die wesentlich zur Gesundheit und Wirtschaftlichkeit der Kälberaufzucht beitragen soll. Für gute Luftzirkulation ist sie nach oben und zur hinteren Wand hin offen. Weil die Box in einem gewissen Abstand zur Wand steht, ist das Kalb vor Zugluft geschützt. Die Rückwand ist im unteren Bereich geschlossen, was im hinteren Bereich der Box ein optimales Mikroklima sicherstellen soll. Im oberen Bereich der Rückwand sorgt ein Gitter für guten Luftaustausch.

Dass die Tiere den geforderten Sozialkontakt mit dem Nachbartier aufbauen können, ermöglichen schmale Öffnungen im oberen Bereich der Seitenwände. Laut Patura können die Boxentrennwände beliebig herausgenommen werden, sodass aus Einzelboxen kleinere und größere Gruppenboxen entstehen können und das Entmisten erleichtert wird.

Halle 12, Stand B64


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus