Magazin Landwirtschaft

Ostdeutschland :

Alteigentümer werten Rückkehr als Erfolgsgeschichte

AfA-Vorsitzender Kühne verweist auf rund 1.000 wieder eingerichtete land- und forstwirtschaftliche Betriebe in Ostdeutschland – Außerlandwirtschaftliche Investoren beeinträchtigen Entwicklung der Betriebe – Forderung nach Vorkaufsrecht für Alteigentümer

Ostdeutschland: Alteigentümer werten Rückkehr als Erfolgsgeschichte

Rund 1.000 „Alteigentümer“ betreiben in Ostdeutschland erfolgreich Landwirtschaft.

Eine positive Bilanz des Engagements der Alteigentümer, die nach der Wiedervereinigung Betriebe in Ostdeutschland aufgebaut haben, zieht der Vorsitzende der Arbeitsgemeinsaft für Agrarfragen (AfA), Dr. Eberhardt Kühne. Den allermeisten der rund 1.000 ...

 

Der Artikel ist nur für Premium-Kunden lesbar

2020-45

Sie sind noch kein eilbote-Premium-Kunde?

Fordern Sie jetzt Ihren kostenlosen Premium-Testzugang an!

Ihre Vorteile:

  • Sofortiger Zugriff auf alle Artikel sowie das Archiv
  • Topaktuelle Branchen-Nachrichten
  • Drucken und Speichern aller Artikel

Ja, ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimme diesen ausdrücklich zu.

Premium

Sie sind bereits eilbote-Premium-Kunde?

Melden Sie sich jetzt an, lesen Sie diesen und andere geschützte Artikel und genießen Sie Ihre weiteren Premium-Vorteile!

Premium