Anzeige

Magazin Branche

nox NachtExpress :

Partnerstatus von John Deere verliehen

Dienstleister bietet Wochenendservice für die Agrarindustrie an – Zustellung erfolgt kontaktlos



Lothar Rosenkranz, COO, (li.), und Donald Pilz, CEO von nox NachtExpress, freuen sich über die Auszeichnung von John Deere.

Lothar Rosenkranz, COO, (li.), und Donald Pilz, CEO von nox NachtExpress, freuen sich über die Auszeichnung von John Deere.

Ein Ausfall der bis zu einer Million Euro teuren Erntemaschinen ist für Landwirte und Lohnunternehmer schnell existenzbedrohlich.

Umso wichtiger ist gerade während der aktuellen Corona-Pandemie die zuverlässige Einsatzbereitschaft der Erntemaschinen. Genau hier setzt der Wochenendservice an, den die führenden Landtechnik-Hersteller und Landtechnikspezialisten gemeinsam mit nox NachtExpress während der Erntezeit anbieten: Von der kleinen Schraube bis zum Motorblock erreichen alle Teile, die bis zum frühen Abend beim Hersteller bestellt werden, ihre Empfänger in der darauffolgenden Nacht – auch dann, wenn sie im benachbarten europäischen Ausland gelagert werden. „Zwischen Abholung und Zustellung liegen größtenteils maximal zwölf Stunden“, so Eduard Siegle, Branchenexperte im Agrar-Sektor bei nox NachtExpress.

Zugestellt werden die dringend erwarteten Sendungen an sieben Nächten in der Woche vor acht Uhr, bei Bedarf sogar vor sieben Uhr oder sechs Uhr – auch an Sonn- und Feiertagen. Die Zustellung erfolgt dabei kontaktlos an vorab definierte, verschlossene Abstellplätze oder Warenschleusen.

Anzeige

Partnerstatus bei John Deere

Auch während der übrigen Monate ist der NachtExpress-Spezialist für die Ersatzteilversorgung von Mähdrescher, Rübenroder oder Traktoren unterwegs. Jetzt hat nox NachtExpress von John Deere nach dem ersten Jahr der Zusammenarbeit den Partnerstatus verliehen bekommen. Dieser wird für Dienstleister vergeben, die die Leistungsstandards des Landtechnik-Herstellers langfristig auf höchstem Niveau übertreffen. „Für John Deere stellen wir in Deutschland und in Slowenien Machine Down-Teile zu.

Dabei bedienen wir allein in Deutschland über 6.000 Empfänger. Die meisten Teile werden dabei an etwa 600 Vertriebspartner zugestellt, die restlichen Sendungen direkt auf den Hof der Landwirte“, so Siegle.


Anzeige