Magazin Landtechnik

Michelin :

Weltweite Neuorganisation der Michelin-Gruppe

Anish K. Taneja wird CEO Michelin Europe North mit Sitz in Deutschland. Ziel der Neuorganisation ist eine stärkeren Ausrichtung auf die Kundenbedürfnisse.

Michelin: Weltweite Neuorganisation der Michelin-Gruppe

Anish K. Taneja wurde am 1. Januar 2018 zum Firmenchef (CEO) der neuen Region Europe North ernannt.

Der Reifenhersteller Michelin hat sich am 1. Januar 2018 weltweit neu aufgestellt. Ziel ist es, die sich stark verändernden Kundenbedürfnisse noch stärker in den Fokus zu rücken, Abläufe zu vereinfachen und die Digitalisierung aller Dienstleistungen und Prozesse konsequent auszubauen. Michelin will flexibler auf die ständigen Veränderungen in den regionalen Märkten reagieren können. Die Devise des Konzerns lautet: Kundenorientierung – weniger zentral, mehr lokal. Um nachhaltig profitables Wachstum in allen Geschäftsfeldern zu erzielen, setzt Michelin zudem auf mehr Entscheidungsfreiheit, Handlungsspielraum und Eigenverantwortung aller Mitarbeiter.

Die zum 1. Januar 2018 neu geschaffene Region Europe North vereint die bisherigen Michelin-Vertriebsregionen Deutschland/Österreich/Schweiz, UK und Nordics. Sie umfasst jetzt die zehn Länder Dänemark, Deutschland, Finnland, Großbritannien, Irland, Island, Norwegen, Österreich, Schweden und Schweiz. Das Headquarter der neuen Region Europe North wird in Deutschland sein. Auch die Zentrale für das weltweite Erstausrüstungsgeschäft aller Automobilhersteller wird zukünftig in Deutschland und somit in der Region Europe North angesiedelt sein. Außerdem werden die europäischen Großkunden aller vier europäischen Regionen durch das Management der Region Europe North gesteuert.

Als Firmenchef (CEO) der neuen Region Europe North verantwortet Anish K. Taneja alle Aktivitäten der Michelin Gruppe in dieser Region. Taneja kam 2013 nach Stationen bei der Deutschen Lufthansa AG und der Sixt SE zu Michelin. Er war zuletzt in der Geschäftsleitung der ehemaligen Region Michelin DACH für alle kommerziellen Aktivitäten verantwortlich.

Europe North ist nach Umsatz die drittgrößte der insgesamt zehn neuen Michelin Regionen weltweit – nach den USA und Europe South, die unter anderem das Mutterland des Michelin Konzerns Frankreich einschließt.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus