Magazin Neuheiten

Massey Ferguson :

Baureihe MF 6700 S der nächsten Generation

Vierzylinder-Traktoren von 135 PS bis 180 PS mit Agco Power 4,9-Liter-Motoren

Massey Ferguson: Baureihe MF 6700 S der nächsten Generation

MF 6718 S mit 180 PS.

Datatronic Touchscreen-Terminal 5 mit 9-Zoll-Display (rechts unten).

Datatronic Touchscreen-Terminal 5 mit 9-Zoll-Display (rechts unten).

Massey Ferguson stellt auf der Agritechnica die nächste Generation der Baureihe MF 6700 S vor. Fünf neue Modelle liefern höhere Maximalleistungen von 135 PS bis 180 PS. Wie ihre Vorgängerserie kombiniert die neue Baureihe MF 6700 S laut Massey Ferguson die Leistung und das Drehmoment eines vergleichbaren Sechszylinders mit den Vorteilen eines kompakten, leichten Vierzylinders.

Die neuen MF 6700 S-Modelle bieten den Betreibern mehr Leistung, eine Auswahl an erstklassigen Getrieben für jeden Bedarf, neue Bedienterminals und erweiterte Reifenoptionen.

Alle Modelle sind mit den neuesten AGCO Power Vierzylinder-Motoren der Stufe 5 ausgestattet, die dank des wartungsfreien „All-in-One Stage V“ Nachbehandlungssystems die strengen Abgasvorschriften erfüllen. Die maximale Leistung wird bei allen Modellen um 5 PS erhöht (Ausnahme MF 6713 S), während das Engine Power Management (EPM) einen Boost von bis zu 20 PS liefert. Die neue Baureihe MF 6700 S bietet bei allen Modellen unterschiedliche Getriebe, entweder das stufenlose Dyna-VT oder das neue Semi-Powershift Dyna-6 Super Eco. Es stehen drei Grundversionen mit unterschiedlichem Maß an Automatisierung und Komfortmerkmalen zur Verfügung (Essential, Efficient und Exclusive), die für alle landwirtschaftlichen Anwendungen und Unternehmen die optimal passende Spezifikation ermöglichen.

Alle Traktoren der Baureihe MF 6700 S werden von den neuesten AGCO Power 4,9-Liter-Vierzylindermotoren angetrieben, die alle 5 PS mehr Leistung als die Vorgängermodelle erbringen (Ausnahme MF 6713 S). Das Engine Power Management (EPM) erzeugt zusätzliche 15 PS beim MF 6713 S und 6714 S und 20 PS bei allen anderen Traktoren der Serie. Dies funktioniert automatisch bei der Feldarbeit, wenn Leistung über die Zapfwelle oder die Hydraulik abgerufen wird, bei reinen Zugarbeiten wird die zusätzliche Leistung ab 6 km/h progressiv zugeschaltet und steht ab 18 km/h voll zur Verfügung.

Einfaches System erfüllt Stufe V

Massey Ferguson erfüllt die strengsten Abgasvorschriften der Stufe V mit dem unkomplizierten „All-in-One Stage V“-System, das völlig wartungsfrei bleibt. Die nächste Generation des „All-in-One SCR“-Systems, das erstmals 2015 auf den Markt kam, schaltet nun einen neuen Rußkatalysator (SC) zwischen den Dieseloxidationskatalysator (DOC) und der selektiven katalytischen Reduktion (SCR). Die Wartungsintervalle betragen 600 Stunden für den Motor und 1.800 Stunden für das Getriebe. Die aus den größeren Baureihen bekannten Hydrostößel, die fortan im Motor zum Einsatz kommen, sollen die Kosten weiter senken.

Alle MF 6700 S Stufe 5 Modelle sind wahlweise mit dem stufenlosen Dyna-VT (CVT) oder dem neuen Dyna-6 Super-Eco Getriebe erhältlich. Diese neueste Version des bewährten Semi-Powershift Getriebe ermöglicht es den Traktoren, bei nur 1.500 U/min Geschwindigkeiten von bis zu 40 km/h zu erreichen.

Das Touchscreen-Terminal Datatronic 5 mit 9-Zoll-Display von Massey Ferguson gehört in der Exclusive-Spezifikation zur Serienausstattung und ist als Option für die Efficient-Modelle erhältlich.

Eine größere Reifenauswahl erhöht die Leistung und Vielseitigkeit der MF 6700 S-Serie. Daher steht für alle 6700 S Modelle ein neuer VF Reifen von Michelin zur Verfügung, in der Dimension 650/65 R42. Diese Reifen, die mit Drücken von nur 0,6 bar arbeiten können, reduzieren die Bodenverdichtung und erhöhen die Traktion.

Halle 20, Stand B14


Massey Ferguson

Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus