Magazin Branche

Massey Ferguson :

AGCO schafft 200 neue Arbeitsplätze in Beauvais

Ein Invest von 40 Mio. Euro optimiert Logistikprozesse – Ab April Eigenproduktion von Hydraulikleitungen

Massey Ferguson: AGCO schafft 200 neue Arbeitsplätze in Beauvais

Blick in die Waren-Kommissionierung für die Produktion im Werk Beauvais.

AGCO vergrößert sein Massey Ferguson Werk im französischen Beauvais mit einer Investition von 40 Millionen Euro um weitere 15,7 Hektar.

Zukünftig arbeiten dann auf einer Gesamtfläche von 54 Hektar 2.500 Mitarbeiter. Planungen zufolge soll sich das Produktionsvolumen auf insgesamt 18.000 Traktoren pro Jahr erhöhen.

Der zusätzliche Platz ermöglicht AGCO neue Modellvarianten einzuführen, um die Wachstumspläne des Unternehmens umzusetzen. Mit 18 neuen Traktoren-Baureihen seit 2015 und geplanten zehn bis zum Jahr 2023 will Massey Ferguson sein Programm ausbauen.

Ein wichtiger Aspekt ist hierbei die „just in time“-Produktion, die optimierte Logistikprozesse und die 200 weiteren Mitarbeiter unterstützen.

Von den Warenflüssen sollen auch Forschung und Entwicklung profitieren, Markteinführungen sollen beschleunigt werden.

Massey Ferguson plant die Erweiterung des Standortes ebenfalls für weitere Geschäftsfelder, z. B. die Personalisierung von Traktoren mit spezifischen Ausrüstungen und Zubehörteilen. Ebenfalls soll die Getriebeaufbereitung, die dem Kunden eine kostengünstige Alternative zum Neugetriebe bietet, einen größeren Stellenwert einnehmen. Wiederaufgearbeitete Getriebe werden nach den gleichen Spezifikationen wie der Original Equipment Manufacturer Standard gebaut.

Für dieses Jahr sind in Beauvais noch weitere Projekte in der Pipeline. So soll im Februar die Additiv-Manufacturing Fertigungseinrichtung für Kunststoffteile den Betrieb aufnehmen. 3D-Drucke von Prototypteilen für Kleinserien sowie komplexe und kundenspezifische Teile unterstützen die Werkstatt. Die darauf folgende Inbetriebnahme für 3D-Druck Metallteile avisiert das Unternehmen für das Jahr 2021.

Bereits im April dieses Jahres soll die Eigenproduktion von Hydraulikleitungen die Fremdzulieferung aus Europa oder Asien ersetzen.


Massey Ferguson

Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus