Magazin Landtechnik

Mahindra :

Technik für Kleinbauern

Der indische Landmaschinenhersteller zeigt auf der Agritechnica neue Traktoren der Baureihen 6075 und 2025 sowie Landmaschinen und weitere Arbeitsgeräte.

Mahindra: Technik für Kleinbauern

Auch diese Bodenkartierungsmaschine stellt Mahindra auf der Agritechnica vor.

Mahindra präsentiert sich 2019 erneut auf der Leitmesse für die Landtechnik in Hannover. Das Unternehmen stellt vom 10. bis 16. November 2019 an Stand A23 in Halle 7 sein neu entwickeltes Traktorenprogramm vor – die 6075er und 2025 Serien – sowie Maschinen und Geräte für Bodenbearbeitung, Saat- und Ernteprodukte.
Teil der Ausstellung sind zahlreiche Produkte aus dem Bereich Landmaschinen, darunter Technik der Marken Mahindra, Mitsubishi, Armatrac, Sampo Rosenlew und Hisarlar. Sie alle repräsentieren das Portfolio von Mahindra im Bereich Landtechnik und umfassen eine Reihe von Traktoren und Geräten, kleinen und mittleren Erntemaschinen sowie Präzisionslösungen für die Landwirtschaft, einschließlich digitaler Plattformen und intelligenter Maschinen.

U.a. vorgestellte Produkte:  

  • Traktoren: Mahindra 6075, Mahindra 2025,
  • ArmaTrac 804 Fruit Garden,
  • Power Tillers - ELF 20, Power Tillers - MMR 600,
  • Lösungen für Precision Farming: Bodenkartierung und VRA-Dünger, Kartoffelpflanzer, Traubenlösungen
  • Landmaschinen: Silagepresse und -wickler, Kreiselegge, Gummischeibenegge, Alabora 300, Tiefmeissel, Quaderballenpresse

Diese Neuheiten sollen insbesondere kleinen Betrieben weltweit helfen, eine höhere Effizienz und Mechanisierung ihrer Arbeit zu erreichen. Über den gesamten Erntezyklus hinweg liefert Mahindra den Kleinbauern Technologien, die sonst in mittelständischen und großen Betrieben eingesetzt werden. Mechanisierungstechnologien wie Pflanzen- und Ballenpressen sowie digitale Lösungen – wie Internet of Things- und Precision-Farming-Systeme helfen, die Erträge zu steigern, Kosten zu senken und so die Produktivität zu erhöhen. Im Zuge der Entwicklung von Lösungen für die digitale Landwirtschaft hat Mahindra in Start-ups für Digital- und Precision-Farming-Technologien in Kanada, der Schweiz und Indien investiert. Damit hat sich das Unternehmen den Marktzugang und die Präsenz in vielen der weltweit führenden Agrarmärkten gesichert und die technologische Entwicklung dort vorangetrieben. 



Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus