Magazin Neuheiten

Lindner :

Neuer Lintrac 110 läuft jetzt in Serie

Stufenlostechnik und einfache LDrive-Bedienung – Traktor ist „TracLink Pilot ready“

Lindner: Neuer Lintrac 110 läuft jetzt in Serie

Lintrac 110: Vom Berg-Mähtraktor zum Universalschlepper für Grünland, Ackerbau und Kommunaleinsatz.

Seit wenigen Wochen laufen die ersten serienmäßigen Lintrac 110 vom Band. Er ergänzt damit über dem Lintrac 90 das Angebot nach oben. Im laufenden Jahr will Lindner noch 80 Einheiten, 2019 dann rund 200 Lintrac 110 fertigen. „Wir haben den Lintrac in den vergangenen Jahren konsequent weiterentwickelt – vom Berg-Mähtraktor zum Universalfahrzeug für Grünland, Ackerbau und den Kommunaleinsatz“, erklärte Geschäftsführer Hermann Lindner jetzt in der neuen Werkniederlassung im französischen Blotzheim nahe Basel (Schweiz). Im Mittelpunkt stehen auch beim Lintrac 110 die Stufenlostechnologie und die einfache LDrive-Bedienung. „Die Fahrer sollen sich voll und ganz auf die Anbaugeräte und ihre Arbeiten fokussieren können.“

Das neue Getriebe TMT11 ist im Vergleich zum TMT09 aus dem Lintrac 90 mit einer größeren Hinterachse ausgerüstet. Das höchstzulässige Gesamtgewicht liegt bei acht Tonnen, die Nutzlast bei rund 3,5 Tonnen. Damit ist der kompakte Lintrac 110 auch für überbetriebliche Arbeiten gut geeignet. Es kann mit größeren Anbaugeräten gearbeitet werden, zum Beispiel mit Ballenpressen oder einem Doppelmähwerk. Der Perkins Turbo-Diesel mit 3,4 Liter Hubraum leistet 83 kW/113 PS. In Zusammenarbeit mit dem TMT-Getriebe kann der Motor mit reduzierter Drehzahl arbeiten und ist daher besonders sparsam. Abgasemissionen reinigt ein Partikelfilter. Für Wendigkeit sorgt die 4-Rad-Lenkung. Einen wesentlichen Beitrag zum hohen Fahrkomfort des Traktors leistet die gefederte Vorderachse.

Bildergalerie zu diesem Artikel

Neuer Lintrac 110 läuft jetzt in Serie

Zur Bilder-Galerie

Gefederte Vorderachse

Sie ist besonders robust ausgeführt und z.B. für Arbeiten mit Zwillingsbereifung im Bergland geeignet. Darüber hinaus ist sie auch in der schmalen Plantagenausführung des Lintrac erhältlich. Die Federung kann der Fahrer sperren, anheben und absenken. Die Federungszylinder sind gut geschützt in die Achs- aufhängung integriert.

Lintrac 110 ist TracLink Pilot ready

Als Sonderausrüstung wird für den Lintrac 110 das TracLink Pilot ready-Paket angeboten. „Darin enthalten ist ein spezielles Lenkaggregat, das die Lenkbewegung vom Lenkrad auf die Achse überträgt“, betonte Technologie-Geschäftsführer Stefan Lindner. Über den elektronischen Eingang kann man ein GPS-Lenksystem an dieses Orbitrol anschließen. Dadurch ist die Lenkung deutlich präziser als mit Nachrüstlösungen.

Der Fahrer kann per Knopfdruck das Übersetzungsverhältnis der Lenkung ändern. Stefan Lindner: „So braucht man mit dem Frontlader weniger Lenkbewegungen.“ Im Paket enthalten sind außerdem diverse Schnittstellen, Vorverkabelungen für Sensoren und die TracLink Basic-Funktionen. Dazu zählen u.a. die GPS-Ortung sowie zwei Signaleingänge. Das elektronische Fahrtenbuch erleichtert die Wartung und dokumentiert den Einsatz von Geräten und die bearbeiteten Wegstrecken.

Lindner Traktorenwerk GmbH

A-6250 Kundl

Telefon 00 43-53 38-74 20-0

Telefax 00 43-53 38-74 20-3 33

www.lindner-traktoren.at


Bildergalerie zu diesem Artikel

Neuer Lintrac 110 läuft jetzt in Serie

Neuer Lintrac 110 läuft jetzt in Serie Zur Bilder-Galerie

Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus