Lemken - So wird präzise Führung möglich

Lenkrahmen von Steketee erweitert Einsatzspektrum von Hackmaschinen

Lemken: So wird präzise Führung möglich

Der neue Steketee Parallel-Lenkrahmen EC-Steer im Einsatz mit dem EC-Weeder.

Aus ungelenkten Hackmaschinen markt- üblicher Fabrikate ein Gerät mit Joystick- oder sogar Kamerasteuerung machen – das kann der Steketee Parallel-Lenkrahmen „EC-Steer“ von Lemken. Mit ihm erhalten Landwirte eine unkomplizierte Möglichkeit, ihre bereits vorhandene Hacktechnik aufzurüsten oder zwischen Systemen zu wechseln.

Der im Dreipunkt angebaute Lenkrahmen soll bei geöffneten Unterlenkerstabilisatoren des Traktors eine ruhige und präzise Lenkung ermöglichen, da keine Seitwärtsbewegungen zwischen Traktor und Lenkrahmen übertragen werden. Die Steuerung erfolgt vom Sitz aus per Joystick oder mithilfe der Kamerasteuerung „IC-Light“. Diese ermöglicht laut Lemken eine Unterscheidung zwischen Pflanze und Unkraut anhand der verschiedenen Grünfarbtöne oder des RGB-Farbprofils und erlaubt so, automatisch bis auf zwei Zentimeter an die Pflanze heranzuarbeiten.

Der Parallel-Lenkrahmen ist als integraler Bestandteil serienmäßiger Steketee Maschinen und als selbständige Einheit zur Ergänzung beliebiger anderer Hacken erhältlich. Dafür gibt es zwei Versionen: Der EC-Steer 7 eignet sich für Hackmaschinen bis 2.500 Kilogramm Eigengewicht und sechs Meter Arbeitsbreite. Der offene Dreipunktturm bietet den Vorteil, dass die Kamera mittig direkt am Lenkrahmen positioniert werden kann und damit ein extrem großes Sichtfeld abdeckt. Für größere Hackmaschinen bis neun Meter Arbeitsbreite und 4.000 Kilogramm Gewicht ist der EC-Steer 9 mit seiner verstärkten Rahmenkonstruktion geeignet.

www.lemken.com

Mehr zu Hersteller Lemken

Lemken

Herstellerdaten Lemken

  • Gründungsjahr: 1780
  • Umsatz in Mio. €: 325 (2016)
  • Anzahl Mitarbeiter: 1400
  • Branche: Landtechnik
  • Website: lemken.com

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen